4trips_breit_140x30
default

 

Area 51

Obwohl in einer der wundervollsten Landschaften Amerikas gelegen, von zahllosen Geschichten umgeben und eine grosse Faszination ausstrahlend, ist die berühmte Area 51 trotzdem alles andere als ein Reiseziel. Wer dem Gelände zu nahe kommt, wird zuerst unmissverständlich gewarnt und wer die Warnungen ignoriert, dürfte sich rasch in Händen der Militärpolizei wiederfinden. Area 51 ist, auch wenn die Air Force seine Existenz inzwischen mehr oder weniger eingestanden hat, immer noch ein gut gehütetes und streng bewachtes Geheimnis.

Das Sperrgebiet ist ein Teil der Nevada Test and Training Range der US Air Force und dient vermutlich der Entwicklung neuer Flug- und Waffensysteme. Das Areal liegt etwa 130 Kilometer nordwestlich von Las Vegas im südlichen Teil des Bundesstaats Nevada.

Area51

In der Region wurden während des Zweiten Weltkriegs Bombentests durchgeführt, später nutzte die Firma Lockheed das Gelände zum Test neu konstruierter Militär- und Spionageflugzeuge, unter anderem im Auftrag der CIA. Seit den 1960er Jahren wurde die Geheimhaltung rund um das Testgelände stetig erhöht. 1995 wurden einige Hügel in der Umgebung dem Areal zugeschlagen, von denen früher Einblicke in das Gebiet möglich waren. 2008 wurde ein neuer, grosser Hangar fertiggestellt.

Das Gelände ist streng abgeschirmt, seine Grenzen werden von einer privaten Sicherheitsfirma und von hochmoderner Technik ständig überwacht. Der nächstgelegene zivile Ort ist die etwa 100 Einwohner zählende Ortschaft Rachel, das einen beliebten Zwischenstopp für anreisende Verschwörungstheoretiker und Hobbyforscher darstellt. Man vermutet, dass etwa 2000 Menschen im Area 51 arbeiten, von denen etwa 1000 täglich mit einem Pendelverkehr von einem abgeschirmten Teil des Flughafens Las Vegas eingeflogen werden. Für die Flüge unter dem Namen Janet Airlines ist ebenfalls die Sicherheitsfirma verantwortlich. Alle Informationen zum Area 51 basieren nach wie vor auf Beobachtungen und Schätzungen von Privatleuten, da die Air Force nach wie vor keinerlei Statements zu allen Fragen rund um das Gelände abgibt, auf Landkarten oder Flugkarten erscheint das Gelände nicht.  Diese strikte Geheimhaltung bereitet den Boden für Theorien und Gedankenkonstruktionen aller Art, von denen sicherlich die behaupteten Kontakte zu Außerirdischen die bekanntesten sind.

Es ist zu vermuten, dass die Arbeiten an und mit Fluggeräten, die öffentlich noch nicht bekannt sind, das ihrige dazu beitragen, dass Menschen unbekannte Flugobjekte in der Region beobachtet haben wollen, angebliche Tatsachenberichte von ehemaligen Angestellten der Air Force-Basis rufen aber die in dieser Hinsicht die größte Aufmerksamkeit hervor. Insbesondere die Aussagen von Robert Lazar dienen UFO-Gläubigen seit ihrer Veröffentlichung im Jahr 1989 als Grundlage für verwegene Theorien. Lazar gab an, im Auftrag einer Regierungsorganisation den Antrieb von in Area 51 stehenden außerirdischen Flugobjekten wissenschaftlich untersucht zu haben; Wissenschaftler haben seine Aussagen aber zwischenzeitlich widerlegt. 

Wegen der vielen Sagen, die rund um das Gelände bestehen, findet Area 51 in zahlreichen Filmen, TV-Serien und PC-Spielen einen Platz. Dabei wird jedoch nie erwähnt, welch praktischen Nutzen das Militär aus diesem Areal gezogen hat - es wird weithin davon ausgegangen, dass zu Zeiten des Kalten Kriegs hier mehrere Kampfflugzeuge der UdSSR getestet und untersucht wurden, was der Schlüssel zur Überlegenheit der amerikanischen Flugzeugflotte gewesen sein dürfte.


 

 

 

Find us on Facebook

 

Follow us on Twitter

 

 

 

 

Americanet.de

 

Visit us on Pinterest

 

Join us on Google+

 

 

 

 

Übersicht Typisch USA

 

Impressum

 

 

 

 

This page in English: Area 51