4trips_breit_140x30
default

 

Kunstmuseen in den USA

guggenheim

Früher waren Museen oft nur dann Ausflugsziele für Touristen, wenn regnerisches Wetter angekündigt war. Das hat sich in den letzten Jahren aber deutlich geändert. In den USA sind einige sehenswerte neue Museen entstanden, andere wurden für viel Geld aufwändig renoviert. So gibt es nun im ganzen Land eine breite Auswahl wirklich interessanter Museen, bei denen viel Wert auf ein unvergessliches Besuchererlebnis gelegt wurde. Fast alle bieten interaktive Elemente oder Programme für Besucher zum besonderen Erleben an und in den USA gehören überall selbstverständlich auch viele Service-Elemente zum Angebot. Die besten Kunstmuseen gehören darüber hinaus wegen ihrer wertvollen, vielseitigen und sorgsam zusammengestellten Sammlungen zu den Highlights einer USA-Reise.

New York City, New York
Metropolitan Museum of Art

Natürlich gehört dieses Museum auf die Liste, schon allein weil es die größte und umfangreichste Kunstausstellung des ganzen Landes ist. Das ganze Angebot kann und soll man gar nicht an einem Tag schaffen und so sucht man sich am besten schon im Vorfeld raus, welche Epoche oder welche Kunstform oder welche Künstler man entdecken möchte. Irgendwo zwischen Musikinstrumenten und Fotographien, dem Kostüminstitut, der asiatischen Töpferei und den Gemälden der italienischen Renaissance findet sich für jeden Besucher etwas, was das individuelle Interesse trifft und sogar von Einheimischen wird berichtet, dass sie hin und wieder auf einen Flügel des Met stoßen, den sie zuvor nie so recht wahrgenommen hatten.  

NY NYC Metropolitan Museum

 

 

 

 

Chicago, Illinois
Art Institute

Vor allem für Fans der moderneren Kunst gehört das AIC zum Pflichtprogramm. Werke von Jackson Pollock, Edward Hopper, Roy Lichtenstein, Andy Warhol oder Pablo Picasso lassen sich ebenso erkunden wie solche von Renoir oder Rembrandt und im Abschnitt für amerikanische Kunst findet sich so manches Beispiel dafür, wie man Stimmungen in Gemälden einfangen kann, so dass sie einen authentischen Ausschnitt aus dem amerikanischen Leben darstellen. Auch die alten Meister und die europäischen Künstler kommen nicht zu kurz und ebenfalls besonders zu empfehlen ist die African American Art Collection, die mit Skulpturen und Bildern ein künstlerisches Abbild schwarzen Lebens in Amerika im Laufe der Jahrhunderte zu zeichnen versteht.

IL Chicago Art Institute

 

 

 

 

Los Angeles, California
J. Paul Getty Museum

Westliche Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, untergebracht in einem sehenswerten, modernen Gebäudekomplex in den Santa Monica Mountains, mit einem Fernblick über Los Angeles und bis hin zum Pazifik und eingebettet in Kaktusgärten, das ist The Getty, eines der meistbesuchten Museen der USA. Die Schwerpunkte der Sammlung liegen auf europäischer Malerei aus den letzten Jahrhunderten sowie auf Fotokunst aus den USA. Dazu gibt es wechselnde Sonderausstellungen, Skulpturen und eben großzügige Gartenanlagen, die selbst zu einem Kunstwerk gestaltet worden sind. An einem zweiten Standort in der Getty Villa im italienischen Stil in Pacific Palisades zeigt das Museum antike römische, griechische und etruskische Kunst, vor allem Skulpturen. 

CA Los Angeles Getty Museum Aerial

 

 

 

 

New York City, New York
Solomon R. Guggenheim Museum

Schon von außen ist das Museum ein echter Hingucker: Das Guggenheim auf der Upper East Side ist eines der meistfotografierten Gebäude in Manhattan. Das Museum ging aus der Privatsammlung des Geschäftsmanns Guggenheim hervor und wurde 1939 mit dem Ziel gegründet, ein Zentrum für abstrakte Kunst zu sein. Im Laufe der Jahrzehnte wurde es sogar deutlich mehr als das, nämlich eine der weltbesten Sammlungen von Kunst aus dem Impressionismus, Expressionismus und Surrealismus. Das berühmte Museumsgebäude mit der Rotunde als zentralem Element wurde von Frank Lloyd Wright mit dem Ziel gestaltet, ein “Tempel des Geistes” zu sein. In diesen Räumen finden auch Miniaturen, Skulpturen und Filme ihre angemessene künstlerische Heimat. 

NY NYC Guggenheim

 

 

 

 

Washington, DC
National Gallery of Art

Der Kongress der USA beschloss im Jahr 1937, das große Kunst der Bevölkerung zugänglich zu machen sei und schuf die National Gallery und seit der Eröffnung steht diese beeindruckende Sammlung den Menschen bei freiem Eintritt zur Verfügung. Das Museum zeigt Kunst aller Arten, von Gemälden über dekorative Kunst und Fotografien bis zu Zeichnungen und Skulpturen, letztere vor allem im dem Museum angeschlossenen Garten. Die Sammlung wurde vor allem aus privaten Spenden aufgebaut und schafft heute einen Überblick über die Entwicklung der Kunst vom Mittelalter bis heute. Die riesige Sammlung zieht jährlich mehr als 4 Millionen Besucher an, womit sie unter den zehn meistbesuchten Museen der Welt ist.

DC National Gallery of Art

 

 

 

 

San Francisco, California
Fine Arts Museum

Aufgeteilt auf zwei Standorte, das De Young Museum im Golden Gate Park und das als Legion of Honor bekannte Gebäude im Lincoln Park, arbeitet das FAMSF mit kleineren finanziellen Möglichkeiten als viele der namhaften Museen der USA, ist aber dennoch eine der angesehensten Ausstellungen des Landes. Im De Young liegt der Schwerpunkt auf amerikanischer Kunst aus den letzten Jahrhunderten, wobei vor allem Objektkunst und Kunsthandwerk zu sehen ist, aber auch Gemälde und Skulpturen. Im Legion of Honor ist dagegen vor allem europäische Kunst zu sehen. Hier sind zahlreiche namhafte Maler zu finden, daneben eine berühmte Skulpturensammlung von Auguste Rodin. Vom Gelände des Legion of Honor hat man einen schönen Blick auf die Golden Gate Bridge.   

CA San Francisco Fine Arts Museum

 

 

 

 

Detroit, Michigan
Detroit Institute of Arts

Das Kunstinstitut von Detroit beherbergt eine vielbeachtete Sammlung, die dem Betrachter nicht nur eine Wanderung durch die Kunstepochen, sondern auch durch die Regionen der Welt erlaubt. Das Museum befindet sich im Cultural Center District Detroits in einem Bau mit Flügeln aus weißem Marmor. Im Inneren befinden sich mehr als 100 Galerien, die eine Enzyklopädie der Kunst ergeben, mit Beispielen aus Malerei, Bildhauerei und Objektkunst, vor allem von amerikanischen und europäischen Künstlern. Bei der amerikanischen Kunst wird seit einiger Zeit auch Kunst aus und mit neuen Medien gezeigt. Zur Einrichtung gehören unter anderem auch ein Theater, ein Restaurationslabor und eine Bibliothek mit kunsthistorischen Werken. 

MI Detroit Institute of Art

 

 

 

Find us on Facebook

 

Follow us on Twitter

 

 

 

 

Americanet.de

 

Visit us on Pinterest

 

bl

 

 

 

 

Übersicht Kunst und Kultur

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum