4trips_breit_140x30
default

 

Country Music

Don’t you cry no more, cause it’s soon one morning

Down the road I’m going but I ain’t going down that

long old lonesome road all by myself

Willie Nelson: On the Road Again, 1980

Country Music hat ihre Wurzeln in den Südstaaten der USA und in einer Mischung aus traditioneller Folk Music, Gospel und verschiedenen anderen Stilrichtungen. Die Entstehung spiegelt ein wenig den Werdegang der USA wieder, denn sie entstand aus der Tatsache, dass Einwanderer aus den verschiedensten Ländern landestypische Instrumente zusammen erklingen ließen. Sie gilt heute als typisch amerikanische Musik und tatsächlich stammen die bekanntesten und erfolgreichsten Künstler aus den USA und Canada, obwohl die Musik auch in vielen anderen Ländern Anhänger gefunden hat und auch dort aufgenommen wird. Country mit seinen diversen Abwandlungen und regionalen Variationen ist ein fester Bestandteil der amerikanischen Kultur und ist in Ansätzen teilweise auch in Musikstücken aus der Pop- und Rockrichtung wiederzufinden.

In den 1920er Jahren begann die Verbreitung der als Hillbilly-Music bezeichneten Stilart über Tonträger. Interpreten wie Jimmie Rodgers, The Carter Family und Hank Williams gelten als die Musiker, die der Country Music zu durchschlagendem Erfolg verhalfen. Mit den Songs dieser ersten, national bekannten Generation von Musikern wurden die Grundsteine für die Weiterentwicklung der Musikrichtung gelegt. Schwermütige Themen wie Herzschmerz, Krankheit oder Alltagsprobleme finden sich auch heute noch in vielen Musikstücken wieder. Mit der Konzentration des Country-Music-Geschäfts in Nashville, Tennessee - bis heute die Hauptstadt der Country Music -  in den 60er Jahren begann eine Trennung der Musikstile in den kommerziell erfolgreicheren, melodischeren Nashville Sound mit Betonung auf Saiteninstrumenten auf der einen und einer traditionelleren Interpretation auf der anderen Seite. Heute hat sich die Country Music in so viele Stilrichtungen aufgeteilt, dass eine eindeutige Definition kaum noch möglich ist. Während Nashville noch versucht hatte, dem Rock-n-Roll-Trend entgegen zu wirken, versuchten sich Interpreten ab den 80er Jahren als Urban Cowboys und lehnten ihre Musik an Popmusik an. Country als Ganzes ist dennoch in weiten Teilen der USA, vor allem in den Südstaaten und in Texas, eine Musikrichtung mit hohem Einfluss auf die Charts.

Wo Sie als Urlauber in den USA auf die Spuren der Country Music stossen, erfahren Sie auf der nächsten Seite.

 

Bedeutende Country Music - Künstler

Jimmie Rodgers

ab 1927

Bob Wills

ab 1933

Bill Monroe

ab 1938

Hank Williams

ab 1945

Johnny Cash

ab 1955

Willie Nelson

ab 1960

Dolly Parton

ab 1960

Merle Haggard

ab 1964

Kenny Rogers

ab 1968

Kris Kristofferson

ab 1970

John Denver

ab 1971

Garth Brooks

ab 1989

Shania Twain

ab 1993

Tim McGraw

ab 1996

Dixie Chicks

ab 1998

Weblinks zum Thema

Country Music Hall of Fame

Country Music Association

Country Weekly Magazine

Country Music Television

Academy of Country Music

Grand Ole Opry


 

 

 

Find us on Facebook

 

Follow us on Twitter

 

 

 

 

Americanet.de

 

Visit us on Pinterest

 

ig

 

 

 

 

Übersicht Kunst und Kultur

 

Impressum

 

 

 

 

This page in English: Country Music