4trips_breit_140x30
default

 

Einreise in die USA

Hinweis: Die Informationen auf den folgenden Seiten sind nach bestem Wissen zusammengestellt worden und dienen zur ersten Orientierung. Americanet übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität und / oder Vollständigkeit dieser Informationen. Wir empfehlen eine genaue, individuelle Beratung durch die Konsularabteilung der US-Botschaft oder eines der US-Konsulate.
Stand dieser Informationen ist Juli 2016.

immigration

Leider ist es in den letzten Jahren nicht unbedingt leichter geworden, für einen Urlaub oder einen Geschäftstermin in die USA einzureisen. Als Reisender muss man inzwischen ein gewisses Maß an Vorkehrungen treffen, bevor man aufbrechen kann. Die veränderten Vorgaben beruhen fast ausschließlich auf in den letzten Jahren beschlossenen, zusätzlichen Maßnahmen zur Sicherheit, die in Folge des Terrors gegen Amerika erlassen worden sind. Es ist jederzeit möglich, dass sich diese Vorgaben verändern, deshalb können hier nur generelle Rahmenbedingungen erwähnt werden.

Ganz allgemein kann festgehalten werden, dass die Sicherheitsbestimmungen für Flüge in die USA besonders scharf sind. Es ist daher nicht übertrieben, wenn die Fluggesellschaften ihre Gäste für solche Flüge bitten, mindestens zwei Stunden vor Abflug, bei akuter Gefahrenlage sogar noch länger im Voraus am Flughafen zu sein. Diese Zeitvorgaben sollten auch bei der Abreise aus den USA beachtet werden. Es empfiehlt sich zudem, vor jedem Flug nach Amerika die aktuellen Medien zu verfolgen und sich bei jedem Zweifelsfall beim Konsulat, der amerikanischen Botschaft oder beim Auswärtigen Amt (für Deutschland) zu informieren.  

Generell gilt: Grundsätzlich benötigen Ausländer für die Einreise in die USA ein Visum. Angehörigen vieler Nationen, darunter Deutsche, Österreicher und Schweizer, können aber für einen normalen Urlaubsaufenthalt vom Visa Waiver Program Gebrauch machen. Damit wird, wie der Name schon sagt, die Visumspflicht erlassen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Dies gilt, sofern keine anderen Einschränkungen vorliegen, für alle Aufenthalte in den USA zu Urlaubszwecken, die nicht länger als 90 Tage dauern. Es ist jedoch möglich, dass auch Personen, die das Visa Waiver Program eigentlich nutzen könnten, ein Visum beantragen müssen. Dies erfährt man bei der Beantragung des ESTA, das alle Einreisenden benötigen.

Wer zu anderen Zwecken in die USA einreist, zum Beispiel um in den USA zu arbeiten - auch bei nur gelegentlicher oder bei unbezahlter Arbeit, zum Beispiel als Au-Pair -, zu studieren oder Sprachkurse zu besuchen, oder für andere Aufenthalte, die länger als drei Monate dauern sollen, braucht ein Visum. Es gibt verschiedene Arten von Visa. Wichtig: Wer einmal unter den Bestimmungen des Visa Waiver Programs ohne Visum in die USA eingereist ist, kann den Zweck seines Aufenthalts nicht mehr verändern oder diesen auf mehr als 90 Tage verlängern. Insbesondere wer ohne Visum für länger als 90 Tage im Land bleibt (sogenanntes Overstay), muss mit ernsten Konsequenzen durch die amerikanischen Behörden rechnen.

Ganz unabhängig davon, ob man mit oder ohne Visum in die USA einreist, unterliegt jeder Reisende einer Vielzahl von Vorgaben zur Wahrung der Sicherheit und ist verpflichtet, diverse Informationen vorab an die amerikanischen Behörden zu übermitteln.

Webseiten mit aktuellen Reiseinformationen (externe Links):

Reisehinweise des Auswärtigen Amts

 

US-Botschaft in Deutschland

 


 

 

 

Find us on Facebook

 

Follow us on Twitter

 

 

 

 

Americanet.de

 

Visit us on Pinterest

 

bl

 

 

 

 

Übersicht Reiseland USA

 

 

 

 

 

 

Impressum