Kalifornien Rundreisen

 

Handelsregisterauszug online

California

 

Long Beach

CA Long Beach

Einwohner:

462.300

Lage:

südlich von Los Angeles

Beinamen der Stadt:

The International City

Offizielle Flagge:

Long Beach

Long Beach, im südlichen Teil des Los Angeles County gelegen, ist eine der 40 grössten Städte der USA und eine Stadt mit vielen Gesichtern. Sie ist bedeutende Industriestadt unter anderem für Öl und Automobilbau, hat einen der wichtigsten Häfen des Landes, sie hat eine lebendige Kulturszene und sie ist ein Anziehungspunkt mit diversen Sehenswürdigkeiten für Touristen. Dank seiner Nähe zum Pazifik hat Long Beach das ganze Jahr über ein mildes Klima, auch im Winter sinken die Temperaturen selten unter 5° C.

Die Stadt entstand aus der Besiedlung spanischen Lands Ende des 18. Jahrhunderts. 1843 kaufte Jonathan Temple aus Massachusetts einen grossen Teil dieses Lands und begann eine sehr erfolgreiche Rinderzucht. Das von ihm 1844 errichtete Los Cerritos Ranch House ist heute an der Virginia Road zu finden ist und ein Museum beherbergt, das mittwochs bis sonntags geöffnet ist. In diesem Gebäude lebte ab 1866 Jotham Bixby - heute oft als “Vater von Long Beach” bezeichnet, der einige Teile des riesigen Ranchgeländes verkaufte, aus denen später Long Beach entstand. Die Stadt gründete sich 1888. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts florierte Long Beach zunächst als Badeort, 1921 entdeckte man in der heute eigenständigen und komplett von Long Beach umschlossenen Stadt Signal Hill Öl, später auch an anderen Stellen. 1933 erlitt die Entwicklung der Stadt einen Rückschlag, als ein schweres Erdbeben starke Schäden anrichtete und mehr als 120 Menschen starben. Vorher bereits waren weitere Industrieunternehmen in die Stadt gekommen, unter anderem eine Fabrik, in der Autos für Ford gebaut wurden.   

Zu den wichtigsten Industriezweigen in Long Beach gehört nach wie vor der Flugzeugbau, mit dem hier im Zweiten Weltkrieg, damals für militärische Zwecke, begonnen wurde. Die Fabrik der ehemaligen McDonnell Corporation produziert noch immer, gehört aber jetzt zum Branchenriesen Boeing, der der grösste Arbeitgeber der Stadt ist. Auch die Flugzeugfirma Gulfstream lässt in Long Beach fertigen, weiterhin zählt die Telekommunikationsfirma Verizon zu den wichtigsten Arbeitgebern. Tausende Jobs gibt es auch im Port of Long Beach, einem der wichtigsten Containerhäfen der USA. Für diesen gibt es seit 2005 ein Umweltschutzprogramm, das die Einflüsse des Hafens auf Wasser, Luft und Böden reduzieren soll. Beim jährlichen Green Port Fest erhalten die Bürger einen Einblick hinter die Kulissen des Hafens, der auch in kostenlosen Bootstouren besichtigt werden kann. Im Hafen liegt die künstliche Insel Terminal Island, einst Standort eines japanisch geprägten Viertels und heute zum grossen Teil für den Containerbetrieb, aber auch als Standort eines Gefängnisses benutzt.

Long Beach hat eine sehr multikulturelle Bevölkerung. Etwa 12 % der Einwohner sind asiatischer Herkunft, wobei vor allem aus Kambodscha, Vietnam und von den Philippinen viele Einwanderer und deren Folgegenerationen in der Stadt zu hause sind. Mit Phnom Penh unterhält Long Beach eine seiner 15 Städtepartnerschaften. Knapp 40 % der Einwohner stammen aus Lateinamerika.

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit von Long Beach ist das 1998 eröffnete Aquarium of the Pacific am Aquarium Way, das etwa 12500 Meeresbewohner beherbergt, unter anderem verschiedene Arten von Haien. Das Aquarium konzentriert sich auf den Lebensraum Pazifik von den kalten Gewässern des Nordpazifiks bis zu den Tropen und beschäftigt sich auch mit Umwelt- und Klimathemen. Es ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet; es werden einige Ticketkombinationen angeboten, die zum Beispiel zusätzlich eine Bootsfahrt zur Walbeobachtung mit einschliessen. Gegenüber des Aquariums liegt die RMS Queen Mary vor Anker, ein ehemaliges Kreuzfahrtschiff, das von 1936 bis 1967 zwischen Europa und New York im Einsatz war. Der Ozeanriese dient heute als Hotel und ist eine der wichtigsten Touristenattraktionen Long Beachs. Die Faszination für die Queen Mary stammt zum Teil sicher auch von der immer wieder auftauchenden Behauptung, auf dem Schiff würde es spuken. Zudem war es bereits häufiger Kulisse für Filmdrehs. In der Nachbarschaft des Hotelschiffs liegt das Long Beach Convention and Entertainment Center, das eine Arena für Sport oder Konzerte und eine Messefläche umfasst. Aussen wird der Gebäudekomplex von einem 11.000 Quadratmeter grossen Wandgemälde geschmückt, das Wale und andere Meerestiere zeigt. Ein weiteres Sportstadion ist die Walter Pyramid auf dem Campus der California State University, eine 5000 Zuschauer fassende Glaspyramide.

Eine ziemlich einzigartige Sehenswürdigkeit stellt das so genannte Skinny House an der Gladys Avenue im Viertel Rose Park dar. Als Ergebnis einer Wette wurde 1932 auf einem gerade einmal 3 mal 15 Meter grossen Grundstück ein dreistöckiges Haus errichtet, das bis heute bewohnt ist. Das Haus steht im Guiness Buch als das schmalste Haus der USA.

Ein weiterer wichtiger Anziehungspunkt in Long Beach ist natürlich das Wasser. Neben dem Pazifikstrand, den man beispielsweise im Stadtteil Alamitos Beach findet, ist dabei vor allem der Stadtteil Naples zu erwähnen, der sich über drei Inseln in der Alamitos Bay erstreckt. Hier werden Gondelfahrten angeboten und zur Weihnachtszeit findet eine Christmas Boat Parade statt. Eine Weihnachtsparade auf der Strasse wird dagegen in der Daisy Avenue in der Wrigley Neighborhood zelebriert.

Long Beach dient dank der Nähe zu Hollywood häufig als Filmkulisse. Oft wird zum Beispiel in den Schulen der Stadt gedreht, aber auch Strassenzüge und Wohnhäuser finden sich in vielen bekannten Produktionen wieder. Im Stadtteil Los Cerritos finden sich einige solcher Häuser. Etwas ältere Kunst finden Besucher im Long Beach Museum of Art am Ocean Boulevard im Stadtteil Bluff Park, das unter anderem zeitgenössische Kunst aus Kalifornien, aber auch europäische Werke aus dem 19. Jahrhundert zeigt. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Das seit 1996 bestehende Museum of Latin American Art ist das einzige Museum seiner Art in den USA und zeigt zeitgenössische Kunst aus Lateinamerika. Es ist mittwochs bis sonntags geöffnet und liegt an der Alamitos Avenue. 

Zu den wichtigen Veranstaltungen in der Stadt zählen das jährlich im April ausgerichtete Indy Car-Rennen Long Beach Grand Prix, das einst ein Formel 1-Rennen gewesen ist, das Filmfest CSULB Wide Screen Film Festival, das im Oktober im Carpenter Performing Arts Center stattfindet und die jährliche Parade von Schwulen und Lesben mit mehr als 100.000 Zuschauern, die im Mai oder Juni stattfindet und von einem Festival begleitet wird. 


 

 

 

Find us on Facebook

 

Follow us on Twitter

 

 

 

 

Americanet.de

 

Visit us on Pinterest

 

bl

 

 

 

 

Übersicht Bundesstaaten

 

Impressum

 

 

 

 

This page in English: California