Florida

 

Clearwater

Clearwater Beach

Einwohner:

107.700

Gründung:

1891

Lage:

Golfküste, Westen Floridas an der Tampa Bay

Offizielles Logo:

Clearwater

Clearwater ist neben Tampa und St. Petersburg die dritte der größeren Städte, die gemeinsam mit zahlreichen weiteren, kleineren Orten den Großraum ergeben, der als Tampa Bay bezeichnet wird. Dabei liegt Clearwater auf einer Landzunge zwischen der Bucht und dem Golf von Mexiko. Wie auch die anderen Gemeinden ist Clearwater bekannt für seinen hohen Freizeitwert und gilt als beliebter Urlaubsort für Besucher aus dem In- und Ausland.

Dieses Gebiet wurde ursprünglich von Indianervölkern bewohnt und als das Interesse der weißen Siedler an dem Land stieg und die Ureinwohner in Richtung Westen vertrieben wurden, errichtete die Armee im Jahr 1835 ein Fort, das so etwas wie die Keimzelle der Stadt werden sollte, auch wenn der Startschuss für die Stadtentwicklung erst mit dem Anschluss des benachbarten St. Petersburg an das Eisenbahnnetz im Jahr 1888. Drei Jahre später erhielt Clearwater das Stadtrecht und wurde dank eines bald errichteten, noblen Resorthotels schnell zu einem beliebten Ferienort, in dem aber zur Jahrhundertwende dennoch erst wenige hundert Menschen dauerhaft lebten. 1915 wurde Clearwater zum Sitz der Regionalverwaltung des Pinellas Countys. Während des Zweiten Weltkriegs spielte die Stadt eine wichtige Rolle als Trainingszentrum für Soldaten, die später in Europa und Asien eingesetzt werden sollten. Die Einwohnerzahl lag damals noch unter 15.000 und es gab weite, ungenutzte Flächen, die als Trainingsort für das Abwerfen von Bomben genutzt wurden. Der nachhaltigste Aufschwung ereignete sich nach dem Krieg, die Einwohnerzahl wuchs von knapp 16.000 im Jahr 1950 auf fast 100.000 im Jahr 1990.

Im Jahr 1977 machte Clearwater weltweit ungewöhnliche Schlagzeilen. Eine Gruppe namens “United Churches of Florida” erwarb 1975 das 1926 erbaute Fort Harrison Hotel, ein stattliches Gebäude mit elf Stockwerken, das vom Verfall bedroht war. Erst später stellte sich heraus, dass hinter der anonymen Gruppe die Scientology-Organisation steckte. Clearwaters Bürgermeister Gabe Cazares wehrte sich dagegen, dass die Organisation in seiner Stadt Fuß fassen wollte, woraufhin eine anonyme Schmutz- und Verleumdungskampagne gegen ihn begann, deren Höhepunkt der - haltlose - Vorwurf war, Cazares habe nach einem schweren Unfall Fahrerflucht begangen. Weitere Recherchen von Journalisten ergaben, dass der Kauf des Hotels ein Teil des “Project Normandy” von Scientology gewesen war. Ziel dieses Projekts war es, die Stadt Clearwater und deren Verwaltung komplett zu übernehmen. Trotz der Aufdeckung dieses ungeheuerlichen Vorhabens ist Clearwater noch heute das “weltweite spirituelle Hauptquartier” von Scientology und die Organisation kaufte noch zahlreiche weitere Grundstücke und Gebäude in der Stadt. Dazu gehört auch das riesige, fast 900 Räume zählende “Super Power Building” (South Fort Harrison Avenue), das nach 13 Jahren Bauzeit 2011 zumindest vorübergehend fertiggestellt wurde. Das Gebäude, das offenbar vor allem für Trainingskurse für Mitglieder genutzt wird, ist über eine Brücke mit dem gegenüber liegenden Fort Harrison Hotel verbunden.

Frenchy’s Oasis Motel
Clearwater Beach

FL Clearwater Beach Frenchys Motel

Direkt am Intracoastal Waterway und in Fußweite zur Innenstadt und zum Strand gelegen, komplett mit Zugang zu einem kleinen Steg von der Terrasse aus, ist das Frenchy’s Oasis Motel bereits mehrfach für seine Gastfreundlichkeit und vor allem für seine Sauberkeit ausgezeichnet worden. Gäste haben Zugang zu einem Business Center und zu einem schönen, beheizten Pool. Das Personal ist überaus freundlich und hilfsbereit und die 15 geräumigen Zimmer, die in einem interessanten 60er Jahre- Retrostil gestaltet sind, lassen keine Wünsche offen. Eine echte Empfehlung!
Link: Frenchy’s Oasis Motel

Diese Baumaßnahmen waren jedoch nicht die einzigen in der Downtown von Clearwater, sondern die Stadt erlebte ein umfangreiches Verschönerungsprogramm, das den Innenstadtbereich nachhaltig aufgewertet hat. Ein Bestandteil des Programms ist die öffentliche Ausstellung von Kunstgegenständen, vor allem Skulpturen, überall im Stadtgebiet. Neu instand gesetzt wird aber auch das 1921 eröffnete Capitol Theatre, das nach vielen Jahren als Spielstätte für Kinofilme 1980 geschlossen worden war. Nach einer Umbenennung in “Royalty Theatre” und einigen Jahren, in denen das weitere Schicksal unklar war, entschloss sich die Stadt 2008, das Baudenkmal renovieren zu erlassen und zu erhalten. Darüber hinaus sind die Bemühungen um eine Aufwertung des Stadtbilds auch an vielen anderen Stellen in Downtown erkennbar.

Die Hauptattraktion im Stadtgebiet von Clearwater ist das auf einer Insel kurz vor Clearwater Beach gelegene Clearwater Marine Aquarium, das sich in erster Linie als Rettungs- und Rehabilitationsinstitution für Meerestiere versteht und das als Schauplatz und Drehort des Hollywood-Films “Mein Freund, der Delfin” bekannt wurde. Mehr Informationen zum Clearwater Marine Aquarium...

Die meisten Touristen jedoch zieht es vor allem in den Stadtteil Clearwater Beach, wo sich ein mehr als vier Kilometer langer Sandstrand vor einer Reihe von Hotels, Resorts und Restaurants erstreckt. Seit 2008 erfuhr dieser Bereich eine spürbare Aufwertung, als am südlichen Ende eine neu gestaltete Fußgängerzone erhielt und Teile des Strands renaturiert wurden. Belohnt wurde dieser Einsatz durch die Auszeichnung als “Best Beach Town” nach einer Wahl unter den Lesern der Zeitung USA Today im Jahr 2013. Der Pier 60 (am Ende der State Road 60) wird jeden Abend bei Sonnenuntergang zum Treffpunkt von Urlaubern und Einheimischen.

Dann sind verschiedene Verkaufsstände geöffnet und es treten Straßenkünstler auf. Doch auch abseits des Piers zeigt der Ort hier am Abend eine ganz besondere Atmosphäre: Es gibt zahlreiche Bars und Restaurants, zum Teil mit Livemusik und oft mit ganz frischem Fisch auf der Speisekarte, dazu haben viele Geschäfte hier bis spät am Abend geöffnet. Clearwater Beach ist über eine Dammstraße über den Intracoastal Waterway (Clearwater Memorial Causeway) mit dem ResFL Clearwater Beach 3t der Stadt verbunden; hier kann es vor allem am Nachmittag und am Wochenende auch einmal etwas länger dauern. Da es zudem zu Engpässen bei den Parkplätzen rund um den Strand kommen kann, gibt es alternativ das Angebot des so genannten “Jolley Trolley”, einem Shuttlebus, der ganztags zwischen dem Strand und anderen Punkten in der Stadt verkehrt. Mit dem Bus gelangt man auch zur Clearwater Marina, dem Anlegepunkt für zahlreiche Fischer- und Ausflugsboote und solche, mit denen zum Beispiel Touren zur Natur- und Delfinbeobachtung in der Tampa Bay angeboten werden. Im Süden von Clearwater Beach verbindet eine Brücke die Stadt mit der Barriereinsel Sand Key, wo es ebenso sehenswerte Strände gibt, bei allerdings in der Regel deutlich ruhigerer Atmosphäre als auf der anderen Seite der Brücke. Das County betreibt hier einen öffentlichen Park, in dem sich ein schöner Strandabschnitt befindet, zudem gibt es hier eine Grünanlage mit Gelegenheit für Picknicks und einem Kinderspielplatz. Das Parken auf Sand Key kostet eine ganztägig geltende Flatrate von 5 Dollar.

Zu den lohnenden Ausflugszielen in der Umgebung von Clearwater gehören unter anderem die recht beschaulich wirkende Kleinstadt Dunedin, ein Ort mit vergleichsweise wenig touristisch geprägtem Kern und Schauplatz jährlicher “Highland Games”, mit denen an schottische Traditionen erinnert wird und der von griechischen Einwanderern geprägte Ort Tarpon Springs, der sich bis Mitte des 20. Jahrhunderts einen Ruf als Zentrum des Tauchens nach Schwämmen erarbeitet hatte; die Docks sind heute Standorte von Läden und Restaurants. Besonders erwähnenswert sind darüber hinaus die mit kurzer Autofahrt erreichbaren State Parks auf Honeymoon Island und Caladesi Island


 

 

 

Find us on Facebook

 

Follow us on Twitter

 

 

 

 

Americanet.de

 

Visit us on Pinterest

 

bl

 

 

 

 

Übersicht Bundesstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum