4trips_breit_140x30

 

 

Aktuelle Berichterstattung zu den US-Wahlen 2016

 

default

 

Democratic Party

Die Demokratische Partei, Democratic Party ist die zweite der das amerikanische Zweiparteiensystem bestimmenden Kräfte. Sie ist die ältere und nach Mitgliederzahl größere der beiden Parteien und zählt zu den ältesten politischen Vereinigungen der Welt. Von den bisherigen 44 US-Präsidenten stellten die Demokraten 15, darunter unter anderem mit Barack Obama den ersten farbigen Präsidenten der USA. Von den amerikanischen Wahlberechtigten haben sich 72 Millionen als Wähler der Democratic Party registrieren lassen; das Symbol der Partei ist der Esel.

Bekannte Vertreter der Democratic Party waren zum Beispiel John F. Kennedy, Bill Clinton, Jimmy Carter oder Franklin D. Roosevelt. Ihre schwerste Zeit erlebte die Partei mit dem Festhalten am Vietnamkrieg in den 60er Jahren.

365px-Democratslogo_svg

Allgemein steht die Demokratische Partei für eine weitergehende Reglementierung der Wirtschaftsordnung als die Republikaner und vertritt traditionell verstärkt soziale Themen. Die Parteibasis ist weitaus vielfältiger als die der Republikaner; in der Demokratischen Partei versammeln sich neben starken Kräften aus der Arbeiterklasse auch viele Anhänger aus ethnischen Minderheiten, Akademiker und der gehobene Mittelstand. Besonders stark ist in den letzten Jahren der liberale Einfluss auf die Parteipolitik. Allgemein reicht das politische Spektrum innerhalb der Partei von links bis konservativ und damit weiter als bei den Republikanern.

Die Demokraten treten unter anderem für eine stärkere Gewichtung von Umwelt- und Klimaschutz, einen breiteren Zugang zu akademischer Bildung und eine Verbesserung der Sozialversicherung ein. In der Wirtschaftspolitik tendiert die Mehrheit gegen eine unkontrollierbare Ausbreitung der Globalisierung und für eine gewisse Kontrolle der Märkte. Bei den sozialen Themen, eine Bastion der Demokraten, steht die Partei für das Recht auf Abtreibung und die politische Durchsetzung der Gleichberechtigung aller Bevölkerungsgruppen über Quotenregelungen. In die Amtszeit von Präsident Obama fällt zum Beispiel die Einführung eines tatsächlich flächendeckenden Systems der Krankenversicherung. In Fragen der Innenpolitik steht die Democratic Party für eine vorbeugende Politik im Gegensatz zum law and order- Grundsatz der Republikaner. Während die Partei fast geschlossen für die militärischen Aktionen in Afghanistan votierte, war das Bild bei den Abstimmungen über den Irak-Krieg gespalten. Seitdem haben sich die Demokraten weitgehend von der republikanischen Linie im Kampf gegen den Terror distanziert und treten nun für eine Stärkung der Bürgerrechte gegenüber sicherheitspolitischen Überlegungen ein.

Ihre Anhänger findet die Demokratische Partei in allen Gesellschaftsteilen. Hochburgen der Demokraten sind die Staaten an der Pazifikküste, der Nordosten des Landes und die Great Lakes-Region.

 

 

Link: Website der Demokratischen Partei auf Bundesebene


 

 

 

Find us on Facebook

 

Follow us on Twitter

 

 

 

 

Americanet.de

 

Visit us on Pinterest

 

bl

 

 

 

 

Übersicht Typisch USA

 

Impressum

 

 

 

 

This page in English: Political System