Nashville

Nashville, gelegen am Cumberland River, ist die Hauptstadt und zweitgrößte Stadt des Bundesstaats Tennessee. International ist sie vor allem als “Music City” bekannt; als die Stadt, die seit vielen Jahren als Zentrum der Country Music gilt. Nashville pflegt dieses Image und ist Schauplatz vieler bedeutender Musikveranstaltungen und vor allem Heimat einer überaus lebendigen Kunst- und Musikszene. Für Amerikaner spielt die Stadt daneben auch eine wichtige historische Rolle, denn die Region war im 19. Jahrhundert Schauplatz mehrerer bedeutender Schlachten im amerikanischen Bürgerkrieg.

Lage:

Norden von Tennessee, Südosten der USA

Einwohner:

626.700

Einwohner Ballungsraum:

1.589.900

Fläche:

1367 km²

Bevölkerungsdichte:

460 / km²

Beiname:

Music City

Entfernungen:

Memphis 340 Kilometer, Chattanooga 215 Kilometer, Louisville 280 Kilometer, Atlanta 400 Kilometer

Bürgermeister:

Karl Dean, seit 2007

TN Nashville Capitol

 

Nashville

 

TN Nashville Park

 

TN Nashville Parthenon

Nashville wurde 1779 gegründet und entwickelte sich schnell zu einem wichtigen Hafen und später zum Eisenbahnknotenpunkt, woraus bald ein gewisser Wohlstand entstand. 1843 wurde sie Hauptstadt von Tennessee und war im Civil War die erste Hauptstadt eines konföderierten Staats, die erobert wurde. Diese Tatsache ersparte ihr aber vermutlich das Schicksal einer breiten Zerstörung, so dass die Stadt bis heute zahlreiche sehenswerte historische Gebäude vorzuweisen hat.

In den 1960er Jahren wurde Nashville dann zur Hochburg der Country-Musik. Zahlreiche Musikclubs und Bars prägen das Stadtbild, alle bedeutenden Plattenlabel haben ihre Büros in der Stadt und viele Festivals, Konzerte und Veranstaltungen im Laufe des Jahres locken zahlreiche Besucher an. Neben dem Country haben auch christlich geprägte Musik und der Gospel eine Heimat in Nashville, das darüber hinaus mit einigen Bühnen auch einen Schwerpunkt auf Theater legt. Kunst und Kultur sind die Argumente, mit denen die Stadt in erster Linie Besucher anzieht und dies so erfolgreich, dass der Tourismus eine große Rolle für Nashvilles Wirtschaft spielt. Andere wichtige Arbeitgeber sind vor allem solche aus der Gesundheitsbranche, aus dem Verlagswesen und aus dem Automobilbau.

Tennessees Hauptstadt ist Standort mehrerer Universitäten und Colleges, an denen insgesamt mehr als 40.000 Studenten eingeschrieben sind. Die Studierenden tragen zum relativ niedrigen Durchschnittsalter von 34,2 Jahren bei. Zur Bevölkerung zählt auch eine große Zahl von Immigranten, darunter die größte kurdische Gemeinschaft in den USA. Nashvilles Einwohner sind nach den Daten der letzten Volkszählung zu gut 60% weiß, mehr als 28% bezeichneten sich als Afroamerikaner. Insgesamt erlebt die gesamte Region rund um Nashville seit Jahren ein kontinuierliches Bevölkerungswachstum.


 

 

Find us on Facebook

 

Follow us on Twitter

 

 

 

 

Americanet.de

 

Visit us on Pinterest

 

bl

 

 

 

 

Übersicht Städte

 

Impressum