Lage Südstaaten der USA
Beiname The Natural State
Einwohner 2,99 Millionen (33.)
Fläche 137.733 km² (29.)
Hauptstadt Little Rock (Mitte, 198.500 Einwohner)
Größte Stadt Little Rock
Weitere wichtige Städte Fort Smith, Fayetteville, Springdale, Jonesboro
Nachbarstaaten Louisiana, Texas, Oklahoma, Missouri, Tennessee, Mississippi
Postalische Abkürzung AR
Unionszugehörigkeit seit 15. Juni 1836 (25.)

 

Die Aussprache des schwierigen Namens des Bundesstaats Arkansas, abgeleitet von der französischen Aussprache eines indianischen Worts, sorgte 1881 zwischen zwei Senatoren für eine Meinungsverschiedenheit, die letztlich mit einem offiziellen Gesetz endete, wonach die Endsilbe so auszusprechen sei, als sei sie am Ende mit einem W geschrieben.

Weniger Streit herrscht darüber, dass Arkansas ein recht vielseitiges Landschaftsbild aufzuweisen hat, zu dem die fruchtbaren Ebenen im Osten entlang des Mississippi gehören, die Ozark Mountains in der Mitte, das Delta des Arkansas River im Süden und dazu zahlreiche Seen und Flüsse.

Arkansas ist der Standort des Hauptquartiers von Walmart, dem größten Einzelhandelsunternehmen der Welt, und weiterer großer Firmen. Daneben ist der Bundesstaat für Produkte wie Soja, Baumwolle und Fisch aus Aquakulturen bekannt, weiterhin werden hier Öl und Gas gefördert. Gemessen am Pro-Kopf-Einkommen zählt Arkansas jedoch zu den ärmeren Staaten der USA.

Die Bevölkerungszahl des Bundesstaats erreichte bei der Volkszählung 2010 mit über 2,9 Millionen Menschen einen neuen Höchststand. 77% der Menschen hier sind weiß, rund 15% schwarz. Letztere finden sich dabei vor allem in den südlichen Regionen des Staats.

 

Mehr über Arkansas:
Buffalo National River