Lage Westliche Mitte der USA
Beiname The Centennial State
Einwohner 5,46 Millionen (22.)
Fläche 269.837 km² (8.)
Hauptstadt Denver (nördliche Mitte, 682.500 Einwohner)
Größte Stadt Denver
Weitere wichtige Städte Colorado Springs, Aurora, Fort Collins, Boulder
Nachbarstaaten Wyoming, Nebraska, Kansas, Oklahoma, New Mexico, Utah
Postalische Abkürzung CO
Unionszugehörigkeit seit 1. August 1876 (38.)

 

Gelegentlich auch als die “Schweiz Nordamerikas” bezeichnet, bietet der Bundesstaat, der genau 100 Jahre nach Gründung der USA zur Union kam, ein Landschaftsbild, das von den Bergen der Rocky Mountains, dem gleichnamigen Fluss, Hochebenen, Prärie und Canyons bestimmt wird. Colorado bietet viele Möglichkeiten für Outdoor-Erlebnisse und Sport, etwa in den bekannten Skigebieten von Vail und Aspen.

Colorado war Ende des 19. Jahrhunderts der Schauplatz eines Silberbooms, als eine Mine bei Leadville entdeckt wurde. Wenig später wurde auch Gold hier gefunden und diese beiden Entdeckungen sorgten für einen erheblichen Anstieg der Einwohnerzahl. Diese wächst seit über 150 Jahren beständig und wo 1930 noch rund eine Million Menschen lebten, haben seit 2010 erstmals mehr als 5 Million ihre Heimat.

Noch immer werden Gold und Silber in Colorado abgebaut, daneben ist der Bundesstaat aber auch bedeutender Standort für Technologieunternehmen, Nahrungsmittelproduzenten und, vor allem in Denver, für Firmen aus dem Bank- und Finanzwesen. Nach dem Pro-Kopf-Einkommen berechnet, zählt Colorado zu den 12 wohlhabendsten Bundesstaaten der USA. Dieser Wohlstand begründet sich zum Teil auch auf der Agrarwirtschaft und auf den stabilen Einnahmen aus dem Tourismus besonders im Wintersportbereich, wie in den berühmten Skiorten Vail, Aspen und Breckenridge.

 

Mehr über Colorado:

Aspen San Juan Mountains
Colorado Springs Black Canyon of the Gunnison NP
Great Sand Dunes NP
Mesa Verde NP