Lage Südosten der USA
Beiname Sunshine State
Einwohner 20,51 Millionen (4.)
Fläche 170.304 km² (22.)
Hauptstadt Tallahassee (Norden, 181.400 Einwohner)
Größte Stadt Jacksonville (Nordosten, 821.800 Einwohner)
Weitere wichtige Städte Miami, Tampa, Orlando, Sarasota, St. Petersburg
Nachbarstaaten Georgia, Alabama
Postalische Abkürzung FL
Unionszugehörigkeit seit 3. März 1845 (27.)

 

Der Sunshine State. Allein der Spitzname des US-Bundesstaats Florida scheint schon alles über ihn auszusagen. Unzählige Flugzeuge aus aller Welt landen täglich in Florida und bringen Touristen, die das subtropische bis tropische Klima genießen, hunderte Meilen Strände entdecken und die weltberühmten Freizeitparks besuchen wollen. 60 Millionen Besucher verzeichnet Florida pro Jahr, Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftsfaktor des Bundesstaats im Süden der USA, dessen Bruttoinlandsprodukt das viertgrößte des Landes ist.

Eine magnetische Wirkung übt Florida aber nicht nur auf Touristen aus Übersee aus. Zwar hat die Zuzugsrate inzwischen etwas abgenommen, doch allein zwischen 1960 und 2000 ist die Zahl der Einwohner von knapp 5 auf 16 Millionen gewachsen. Vor allem Pensionäre aus anderen Landesteilen trugen zum Wachstum bei, aber auch viele Menschen aus Lateinamerika. Heute sind 22,5% der Bevölkerung Hispanics, wobei diese Quote im Süden deutlich höher liegt als im Norden. Es wird geschätzt, dass es sich bei etwa 6% der Einwohner um illegale Einwanderer handelt. Das Pro-Kopf-Einkommen der Floridians liegt mit jährlich knapp $38.000 im Mittelfeld der US-Bundesstaaten, doch mehr als 2,4 Millionen Menschen in Florida leben von Lebensmittelmarken.

Am dichtesten besiedelt ist dabei die südliche Atlantikküste rund um Miami, im Zentrum des Staates liegt dagegen eine Region, die von Landwirtschaft (vor allem Zitrusfrüchte) und der Sumpflandschaft der Everglades geprägt wird. Im Norden zieht der sogenannte Panhandle (Pfannenstiel) einen langgezogenen Bogen um den Golf von Mexiko. Die Landesteile sind, sowohl bedingt durch den Mix der Bevölkerung und die wirtschaftlichen Voraussetzungen sowie durch die Geschichte, kulturell durchaus verschieden geprägt.

 

Mehr über Florida

Geschichte Floridas Jacksonville Nationalparks Florida
Florida Atlantikküste Key West Biscayne NP
Florida Golfküste Kissimmee Dry Tortugas NP
Florida Panhandle Miami Everglades NP
Central Florida Naples Caladesi Island
Florida Keys Orlando Sanibel und Captiva
Cape Coral Palm Beach
Clearwater St. Petersburg
Fort Lauderdale Tampa
Fort Myers