Lage Mittlerer Westen der USA, Great Lakes
Beiname Great Lakes State
Einwohner 9,96 Millionen (10.)
Fläche 250.500 km² (11.)
Hauptstadt Lansing (Süden, 116.000 Einwohner)
Größte Stadt Detroit (Südosten, 672.800 Einwohner)
Weitere wichtige Städte Warren, Sterling Heights, Ann Arbor, Flint
Nachbarstaaten Indiana, Ohio, Wisconsin
Postalische Abkürzung MI
Unionszugehörigkeit seit 26. Januar 1837 (26.)

 

Michigan grenzt an vier der fünf Großen Seen, hat mehr Leuchttürme als jeder andere Bundesstaat, verfügt über mehr als 11.000 Seen und 78 State Parks. Diese Zahlen sagen schon viel über den Great Lakes State, der aus zwei Teilen besteht, der oberen und der unteren Halbinsel.

In wirtschaftlicher Sicht hat Michigan lange auf die Industrie gesetzt, vor allem in Gestalt des Fahrzeugbaus im Großraum Detroit. Nach der schweren Krise der Branche sind die drei großen hier ansässigen Autobauer zwar wieder auf besserem Kurs, doch die schweren Zeiten haben mancherorts deutliche Spuren hinterlassen. Heute baut Michigan langsam Arbeitsplätze in neuen Bereichen wie Forschung, Transportwesen, Nahrungsmittelindustrie und in der langsam wachsenden Tourismusbranche auf.

Michigan hat ein kontinentales Klima mit kurzen, moderat warmen Sommern und längeren und mitunter harten Wintern, insbesondere im nördlichen Teil des Bundesstaats.

Die Bevölkerung Michigans ist zu fast 80% weiß und zu gut 14% schwarz. Mit mehr als 9,9 Millionen Menschen erreichte die Einwohnerzahl ihren Höchststand bei der Volkszählung 2000. Noch hundert Jahre zuvor hatte die Bevölkerungszahl nur bei 2,4 Millionen gelegen. Die korrekte Bezeichnung für einen Einwohner des Great Lakes States lautet übrigens “Michigander” oder “Michiganian”, die Bewohner der oberen Halbinsel (Upper Peninsula oder U.P.) nennt man Yoopers.

 

Mehr über Michigan:

Detroit Isle Royale Nationalpark
Upper Peninsula Pictured Rocks National Lakeshore
Nationalparks in Michigan Sleeping Bear Dunes