Lage Mittlerer Westen der USA
Beiname Show Me State
Einwohner 6,09 Millionen (18.)
Fläche 180.533 km² (21.)
Hauptstadt Jefferson City (Mitte, 43.000 Einwohner)
Größte Stadt Kansas City (Westen, 481.400 Einwohner)
Weitere wichtige Städte St. Louis, Springfield, Independence, Columbia
Nachbarstaaten Illinois, Kentucky, Tennessee, Iowa, Arkansas, Oklahoma, Kansas, Nebraska
Postalische Abkürzung MO
Unionszugehörigkeit seit 10. August 1821 (24.)

 

Es ist der Staat der drei großen Flüsse des Mittleren Westens: Bei St. Louis fließen Missouri und Mississippi zusammen und etwas weiter südlich kommt noch der Ohio River hinzu; alle drei mächtige Wasserläufe mit großer Bedeutung für die Regionen, die sie durchfließen und die Menschen, die dort leben. Sie bestimmen das Landschaftsbild in einem großen Teil Missouris, abgesehen vom Süden, wo sich die Ozark Mountains zu erheben beginnen.

Missouris Bevölkerung wächst seit mehr als 200 Jahren stetig und überschritt im Jahr 1990 erstmalig die Grenze von fünf Millionen Menschen. Gut ein Viertel der Einwohner hat deutsche Wurzeln, doch es finden sich auch zahlreiche andere Ethnien im Bundesstaat. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt in den Ballungsräumen rund um die beiden Metropolen Kansas City und St. Louis.

Die Wirtschaft des Bundesstaats ist recht stabil und beruht überwiegend auf der Industrie, doch Missouri hat auch eine große Zahl landwirtschaftlicher Betriebe. Unter anderem werden Reis, Soja und Mais angebaut.

Touristisch bedeutsam sind vor allem die zahlreichen Gewässer Missouris, wozu auch der Lake of the Ozarks in der Mitte des Bundesstaats gehört, die Anfänge der Great Plains im Westen, und die großen Städte, vor allem St. Louis. Daneben gibt es nicht weniger als 6000 Höhlen in Missouri zu erkunden.

 

Mehr über Missouri:

Kansas City
St. Louis
Jefferson City