Die Magnificent Mile bezeichnet den Abschnitt der Michigan Avenue zwischen Oak Street und dem Chicago River. Dieses Areal ist vor allem für seine reichhaltige Restaurantvielfalt und für seine zahllosen Möglichkeiten zum Shopping bekannt, doch es ist auch der Standort einiger der höchsten Gebäude Chicagos, das für seine Skyline weltberühmt ist. Fünf der 85 höchsten Gebäude der Welt befinden sich in diesem Straßenzug. Zugleich sorgen Bäume und Blumen für ein ansprechendes Ambiente und einen angemessenen Rahmen für die meist eher in der höheren Preisklasse angesiedelten Hotels, die sich hier finden. In den Sommermonaten finden an der Magnificent Mile in sorgsam gestaltetem Ambiente Konzerte statt, in der Weihnachtszeit lockt festliche Beleuchtung.

 

Einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten an der Magnificent Mile

John Hancock Center
1969 erbauter, inklusive Antenne 457 Meter hoher Wolkenkratzer mit charakteristischer, dunkler Fassadenfarbe und außen sichtbaren Stahlverstrebungen. In den oberen 50 Stockwerken befinden sich ausschließlich Wohnungen, darunter Büros. Im 94. Stockwerk liegt das Observation Deck mit tollem Blick über die Stadt. Im Februar jeden Jahres findet hier ein Treppenlauf statt.

 

Chicago Water Tower
Der historische Wasserturm, 1869 erbaut, war eines der wenigen Gebäude, die das große Feuer in der Stadt von 1871 überstanden und dient seither als Symbol für die Wiederauferstehung Chicagos nach diesem Ereignis. Heute ist in dem Gebäude eine Touristeninformation zu finden.

 

Water Tower Place
Die Eröffnung des neben dem Wasserturm gelegenen Gebäudes 1975 markierte die Erweiterung des Shoppingangebots auf der Magnificent Mile, das zuvor fast ausschließlich die gehobene Preisklasse abdeckte. Bis heute ist das Gebäude ein beliebtes Einkaufszentrum; in den oberen Stockwerken befinden sich Wohnungen.

 

Park Tower
Der im Jahr 2000 eröffnete, 257 Meter hohe Wolkenkratzer, in dem Appartements und mehrere Geschäfte untergebracht sind, hat als architektonische Besonderheit einen 300 Tonnen schweren Schwingungstilger aufzuweisen, einen Stahlblock, der dazu dient, die durch den Wind hervorgerufenen leichten Schwingungen des vergleichsweise schmalen Gebäudes auszugleichen.

 

Drake Hotel
Unweit des Seeufers des Lake Michigan liegt das mehr als 550 Zimmer zählende Hotel, dessen Geschichte bis zum Jahr 1920 zurückgeht und dessen massives Äußeres das Bild der Straße seit Jahrzehnten mit prägt.

 

Allerton Hotel
Ein 25 Stockwerke hohes, 1924 eröffnetes Hotel, dessen Glanzzeit vor allem in den 40er und 50er Jahren lag, als seine berühmte Lounge über den Dächern der Stadt exklusives Publikum anlockte. Nach einer viele Millionen Dollar teuren Renovierung zählt das Allerton heute wieder zu den besseren Adressen Chicagos.

 

Tribune Tower
Das sehenswerte Äußere des 1925 eröffneten, 141 Meter hohen Gebäudes ist das Ergebnis eines internationalen Designwettbewerbs, den die Chicago Tribune ausgeschrieben hatte. Jeweils ein Stein aus 140 bedeutenden Gebäuden in aller Welt wurde in das Mauerwerk des Tower eingearbeitet und jeweils mit einer Plakette versehen.

 

Wrigley Building
Ein ebenfalls in den 20er Jahren erbautes Bürogebäude, benannt nach dem Gründer der bekannten Kaugummifirma, dessen Turm mit der in alle Richtungen sichtbaren Turmuhr dem der Kathedrale von Sevilla nachempfunden ist. Das Wrigley Building war Chicagos erstes Gebäude mit Klimaanlage.