In einer wohl einzigartigen räumlichen Konzentration im und am Hermann Park, einem der beliebtesten Parks der Stadt, bietet Houston eine Sammlung von insgesamt 18 Museen und Institutionen, ergänzt durch Galerien, Community Centers und anderen Einrichtungen. Im Museum District, der in den 1980er Jahren entstand und seitdem weiter gewachsen ist, befinden sich nicht nur viele interessante Museen, sondern hier finden auch immer wieder Veranstaltungen statt, die das Angebot weiter ergänzen. Der Großteil der Museen ist bei freiem Eintritt besuchbar, die anderen bieten kostenlosen Zugang zu bestimmten Zeiten an. Insgesamt nehmen knapp neun Millionen Menschen im Jahr dieses Angebot an. Grundlage der Entwicklung des Museum Districts war der von einigen interessierten Bürgern unterstützte Wunsch, die Gegend rund um das Museum of Fine Arts fußgängerfreundlicher zu gestalten und generell zu verschönern. Mit der Zeit wuchs diese Idee weiter und wurde von immer mehr Menschen und Verbänden unterstützt. Neben der Ansiedelung zusätzlicher Museen gibt es daher auch immer wieder Bemühungen um eine Verbesserung des Stadtteils insgesamt sowie Events, mit denen auf den Distrikt hingewiesen wird.

 

Die wichtigsten Institutionen im Museum District

Museum of Fine Arts
Das im Jahr 1924 eröffnete Kunstmuseum ist eines der größten der USA und sozusagen die Keimzelle des Museum Districts. Die über 60.000 Ausstellungsstücke des Museums werden in insgesamt fünf Gebäuden gezeigt. Das Museum of Fine Arts bemüht sich um ein umfassendes, enzyklopädisches Bild der Kunstgeschichte und zeigt daher Kunst von allen Kontinenten, aus allen Epochen und in den unterschiedlichsten Darstellungsformen. Zum Angebot gehört auch ein Skulpturengarten und eine Sammlung dekorativer Kunst und Möbel.
Adresse: 1001 Bissonnet.

 

Museum of Natural Science
Das am nördlichen Ende des Hermann Parks zu findende Naturkundemuseum besteht bereits seit 1909. Das Museum, zu dem unter anderem ein Planetarium, ein Observatorium und ein Schmetterlingszoo gehören, ist besonders für seine vielfältigen, wechselnden Ausstellungen bekannt und ist gemessen an der Besucherzahl eines der größten Museen seiner Art in den USA. Zur permanenten Ausstellung gehören unter anderem ein Foucaultsches Pendel, Fossilien, Mineralien und mehr als 100 präparierte Tiere. Ein Ableger des Museums ist im Ort Sugar Land im Umfeld Houstons zu finden.
Adresse: 5555 Hermann Park Drive

 

Holocaust Museum
Mit dem Ziel, Menschen über die Folgen von Vorurteilen, Hass und Gewalt aufzuklären, ist das Holocaust Museum vor allem ein Bildungszentrum, zu dem eine umfangreiche Bibliothek zum Thema und Programme für Jugendliche gehören. Die Ausstellung beschäftigt sich unter anderem mit der jüdischen Kultur in Europa vor dem Zweiten Weltkrieg und der Widerstandsbewegung.
Adresse: 5401 Caroline Street

 

Contemporary Arts Museum
Das Museum für zeitgenössische Kunst versteht sich nicht als sammelnde Institution, sondern ist ganz darauf ausgerichtet, die Werke aktueller Künstler zu zeigen. Das Museum ist in einem Gebäude aus Stahl untergebracht und besteht seit 1948. In wechselnden Ausstellungen wird bildende Kunst aus den letzten 40 Jahren gezeigt.
Adresse: 5216 Montrose Blvd

 

Menil Collection
Aus einer privaten Sammlung entstandenes Kunstmuseum, zu dem unter anderem 15000 Gemälde, Skulpturen und Fotografien gehören. Neben Werken von Picasso und Matisse sind auch Stücke von Jackson Pollock oder Andy Warhol zu sehen. Zum Museum gehört auch die Byzantine Fresco Chapel mit zwei Fresken aus dem 13. Jahrhundert und die Rothko Chapel, ein ökumenisches Kirchengebäude, an dessen Eingang ein reflektierender Teich zu finden ist.
Adresse: 1515 Sul Ross Street

 

John C. Freeman Weather Museum
Das Wettermuseum ist sicher eines der ungewöhnlichsten Museen im Distrikt. Besucher können hier zum Beispiel selbst die Wettervorhersage im Studio sprechen, sich in einen Tornado-Simulator begeben oder Wetterexperimente verfolgen. Eine Ausstellung zu bedeutenden Wetterereignissen der Geschichte gehört ebenfalls zum Angebot.
Adresse: 5104 Caroline Street

 

Houston Zoo
Im Hermann Park ist der Zoo von Houston zu finden, der mit seinen 6000 Tieren von etwa 900 verschiedenen Arten zu den größten im ganzen Land gehört. Der Zoo, der 1921 mit dem Ankauf einiger Schlangen und Alligatoren durch die Stadt begründet wurde, erstreckt sich heute über eine Fläche von 22 Hektar. Die Institution engagiert sich in verschiedenen Arterhaltungsprogrammen. Zum Angebot gehören unter anderem der Elefanten-Lebensraum, der Abschnitt “African Forest”, ein Aquarium, ein Gebäude für Reptilien und Amphibien und einen speziell auf Kinder zugeschnittenen Bereich.
Adresse: 6200 Hermann Park Drive