Little Rock ist die Hauptstadt und mit 198.600 Einwohnern größte Stadt des Bundesstaats Arkansas im Süden der USA. Die Stadt liegt am Arkansas River nahe des geographischen Mittelpunkts des Bundesstaats. Sie hat ihren Namen von einer Felsformation im Fluss, die vom französischen Entdecker La Harpe als „kleiner Fels“ bezeichnet worden war. An dieser Stelle, wo ein Siedler eine Fährverbindung über den Fluss etabliert hatte, entstand in den 1810er Jahren eine kleine Siedlung, die 1821 zur Hauptstadt des gerade neu gegründeten Arkansas-Territoriums gemacht wurde.

Für Arkansas ist Little Rock nicht nur das politische, sondern auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum. Die Stadt ist Heimat des Arkansas Symphony Orchestra. Dieses tritt hauptsächlich im Robinson Center auf (414 West Markham), das darüber hinaus auch als Bühne für Gastspiele und Konzerte sowie als Ausstellungsfläche dient. Im Sommer verlagert sich das künstlerische Geschehen dagegen oft nach draußen, vor allem in den Wildwood Park for the Arts. Diese Gartenanlage verfügt über verschiedene Abschnitte wie einen Felsgarten, einen Wassergarten und einen kleinen See und darüber hinaus über Bühnen für Aufführungen aller Art.

An regnerischen Tagen bietet sich dagegen ein Besuch der Museen in Little Rock an. Zu nennen ist in dieser Hinsicht das Arkansas Art Center (501 East 9th Street). Das größte Kunstmuseum des Bundesstaats legt einen Schwerpunkt auf Zeichnungen. Neben den Ausstellungen beherbergt das Museum auch ein Kindertheater. Mit der Geschichte des Bundesstaats beschäftigt sich dagegen das Historic Arkansas Museum (200 East 3rd Street), das einen Blick in das Leben in der Stadt und der Region zu früheren Zeiten ermöglicht.

Little Rock wurde vor allem dank der Präsidentschaft von Bill Clinton auch international bekannt; der 42. US-Präsident war vor seiner Amtszeit im Weißen Haus Gouverneur von Arkansas. Seit 2004 gibt es in der Stadt das Clinton Presidential Center (1200 President Clinton Avenue), in dem zahlreiche Erinnerungsstücke und Dokumente aus seiner Präsidentschaft gezeigt werden. Zu den Ausstellungsstücken gehören unter anderem Clintons Limousine und als Highlight ein Nachbau des Oval Office in Originalgröße, der anhand von tausenden Fotos aus dem Weißen Haus angefertigt wurde. Der Komplex des Presidential Centers umfasst auch einen großen Park am Ufer des Flusses. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Wissenschaftsmuseum Arkansas Museum of Discovery (500 President Clinton Avenue) mit einer interaktiven Ausstellung zu verschiedenen Themenbereichen.

Clinton Presidential Center

Zwei ehemalige Wohnhäuser der Clintons befinden sich an den Adressen 5419 L Street und 816 Midland Street, sind aber in Privatbesitz und nicht öffentlich zugänglich. Im Gegensatz dazu gib es in der Arkansas Governor’s Mansion (1800 Center Street), Wohnsitz der Gouverneure des Bundesstaats, geführte Touren. Frei zugänglich ist das Arkansas State Capitol (500 Woodlane Avenue), Sitz der Regierung des Bundesstaats. Es wurde nach 15 Jahren Bauzeit im Jahr 1915 eröffnet und ist ein verkleinerter Nachbau des US-Capitols in Washington DC, weshalb es gelegentlich als Filmkulisse verwendet wird. In dem Gebäude werden einige Kunstwerke und historische Ausstellungsstücke gezeigt, darüber hinaus befinden sich auf dem Gelände einige sehenswerte Statuen und Denkmäler.

Was bei einem Besuch in der Stadt nicht fehlen darf, ist ein Besuch der Little Rock Central High School (1500 Park Street). Die 1869 eröffnete öffentliche Schule wäre eigentlich eine High School wie jede andere, hätte es den 4. September 1957 nicht gegeben. An diesem Tag sollten zum ersten Mal neun schwarze Schüler, die sogenannten „Little Rock Nine“, die bis dahin rein weiße Schule besuchen. Doch Unterstützer der Rassentrennung blockierten den Zugang zur Schule und wurden dabei sogar noch von der Nationalgarde unterstützt. Am 24. September entsandte Präsident Eisenhower eine Division der Armee nach Little Rock, die dem Gouverneur die Befehlsgewalt über die Nationalgarde entzogen. Die Schule ist heute, obwohl nach wie vor in Betrieb, eine nationale Gedenkstätte. Im Besucherzentrum befindet sich eine Ausstellung zu den damaligen Ereignissen.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten in Little Rock zählen unter anderem der Little Rock Zoo (1 Zoo Drive), in dem rund 200 verschiedene Arten gezeigt werden und die Big Dam Bridge, die mit 1288 Metern längste Fußgängerbrücke der USA. Die Brücke verbindet Parks auf beiden Seiten des Arkansas Rivers.

Ein beliebtes Ausflugsziel für Einwohner und Besucher ist der Pinnacle Mountain State Park. Der Park umgibt den gleichnamigen Berg und enthält verschiedene Wanderwege, von denen aus man einen schönen Blick auf den benachbarten Lake Maumelle hat.


Übergeordnete Seiten:
Arkansas