Das kulturelle Angebot von Los Angeles und Umgebung ist beachtlich und reicht weit über das Filmgeschäft hinaus. Dazu gehört auch eine große Bandbreite an Museen mit den verschiedensten Themen und Ansätzen.

Einige der Museen der Stadt, etwa das Getty Museum, genießen Weltruf, andere beschäftigen sich mit ganz speziellen Ausstellungen. Das Angebot ist äußerst vielseitig und in der Regel mit überschaubaren Kosten verbunden.

 

Getty Center
Das 1997 eröffnete Getty Center im Stadtteil Brentwood beeindruckt nicht nur mit seiner Kunstausstellung, sondern auch mit seiner markanten, von Richard Meier gestalteten Architektur, seiner Lage in den Santa Monica Mountains mit guter Fernsicht und seinen sehenswerten Gartenanlagen. Das Museum besteht aus fünf Pavillons, von denen einer für wechselnde Sonderschauen reserviert ist. In den anderen findet sich vor allem ältere europäische Kunst in Gestalt von Gemälden, Skulpturen und Zeichnungen sowie eine umfangreiche Sammlung europäischer und amerikanischer Fotokunst. An das Museum angeschlossen sind wissenschaftliche Institute des Getty Centers.
1200 Getty Center Drive

 

Getty Villa
Der zweite Teil der Getty-Museen liegt im Stadtteil Pacific Palisades. In einer prächtigen, im römischen Stil erbauten Villa untergebracht befinden sich hier griechische, römische und etruskische Statuen. Nach einer Renovierung wurde die Getty Villa 2006 wiedereröffnet. Das Museum zu besuchen ist kostenlos, erfordert aber eine vorherige, zeitlich bindende Reservierung über die Website oder telefonisch.
17985 Pacific Coast Highway

 

Hammer Museum of Art
Ein kleineres Museum, das zur Universität UCLA gehört und das im Besitz einer großen Sammlung von Werken des französischen Satirikers Daumier ist. Daneben wird impressionistische und post-impressionistische Kunst ausgestellt, darunter Gemälde von Rembrandt.
10899 Wilshire Boulevard

 

Autry National Center of the American West
Der berühmte Country-Sänger Gene Autry stiftete dieses Museum, das sich mit der Geschichte des amerikanischen Westens beschäftigt. Die Ausstellung des Museums legt einen Schwerpunkt auf die vielschichtigen kulturellen Einflüsse auf Amerikas Westen. Neben Kunsthandwerk und Gemälden zählen dabei auch Instrumente, Waffen oder Alltagsgegenstände indianischen Ursprungs zu den Exponaten. Zum Center gehört weiterhin das Southwest Museum.
4700 Western Heritage Way

 

Barnsdall Art Park
Ein einzigartiges Kunstprojekt in East Hollywood, dessen Eckpunkt das Hollyhock House ist. Dieses von Frank Lloyd Wright geplante Gebäude war als Wohnhaus für die Ölerbin Aline Barnsdall vorgesehen. Der das Haus umgebende Park umfasst daneben die Los Angeles Municipal Art Gallery, das Ausstellungen von Künstlern aus dem Süden Kaliforniens zeigt. Weiterhin befindet sich eine Kunstschule und ein kleines Theatergebäude, in dem im Sommer Shakespeare-Stücke gezeigt werden, auf dem Gelände.
4800 Hollywood Boulevard

 

California African American Museum
Das 1981 gegründete Museum beschäftigt sich mit den Beiträgen afroamerikanischer Künstler, zeigt aber auch geschichtliche Erinnerungsstücke und verfügt über eine umfangreiche Bibliothek zum Thema. Insgesamt besitzt das Museum mehr als 3500 Ausstellungsstücke; daneben werden immer wieder wechselnde Sonderschauen zur afroamerikanischen Kulturgeschichte gezeigt.
600 State Drive

 

California Science Center
Das Science Center bezeichnet sich als das grösste Wissenschaftsmuseum der Westküste und legt besonderen Wert auf eine interaktive Ausstellung. Zu den Exponaten gehören unter anderem eine Raumkapsel und ein Mondlandefahrzeug. Neben der Technik beschäftigt sich das Museum aber zum Beispiel auch mit Lebensräumen und Ökosystemen.
Exposition Park, 39th Street

 

Chinese American Museum
Das im Jahr 2003 in Downtown eröffnete Museum nimmt eine Vorreiterrolle ein, da es als erstes Museum der Region den Einfluss chinesischer Immigranten und der chinesischen Kultur unter die Lupe nimmt. Gezeigt werden sowohl Kunstwerke als auch historische Exponate, mit denen die Geschichte der Chinesen in Südkalifornien beleuchtet werden. Zum chinesischen Neujahrsfest findet im Museum alljährlich eine traditionelle Feier mit Folklore und Kunsthandwerk statt.
425 North Los Angeles Street

 

Geffen Contemporary at MOCA
Eine Zweigstelle des Museums of Contemporary Art im Stadtteil Little Tokyo, untergebracht in einem ehemaligen Kaufhaus. Das Gebäude mit seinen weiten, geräumigen Ausstellungsflächen wird hauptsächlich für die Schau von Skulpturen oder elektronischen Installationen genutzt. Häufig werden hier die neuesten Werke auch unbekannterer Künstler ausgestellt.
125 North Central Avenue

 

Museum of Contemporary Art MOCA
Die Hauptstelle des MOCA befindet sich in Downtown und besitzt eine umfangreiche Sammlung mit Schwerpunkt auf der Kunst des späten 20. Jahrhunderts. Werke vieler namhafter Künstler wie Mondrian, Pollock oder Rothko gehören zur Dauerausstellung des Museums, das darüber hinaus viele Sonderschauen im Programm hat. Als Museum für zeitgenössische Kunst zählt es zu den international wichtigsten seiner Art.
250 South Grand Avenue

 

Grammy Museum
Das interaktiv gestaltete Museum wurde im Jahr 2008 eröffnet und widmet sich der Geschichte des amerikanischen Musikpreises und zeigt zusätzlich Erinnerungsstücke aus der Musikgeschichte wie Instrumente und getragene Bühnenoutfits von Stars. Eine Abteilung des Museums ist ausschließlich Michael Jackson gewidmet. Das Grammy Museum liegt in Downtown Los Angeles.
Ecke Olympic Boulevard und Figueroa Street

 

George C. Page Museum
Mitten in Los Angeles tritt aus den unter der Stadt liegenden Ölfeldern eine asphaltierte Form des Erdöls aus dem Boden. Dieses Öl, oft von Wasser verdeckt, lockte schon in prähistorischen Zeiten Tiere zum Trinken an, die dann vom Öl erfasst und konserviert wurden. Noch heute finden hier Ausgrabungen statt. Im Page Museum werden die Arbeit der Wissenschaftler gezeigt und Fossilien aus den Teerpfützen ausgestellt.
5801 Wilshire Boulevard

 

Los Angeles County Museum of Art
Das Kunstmuseum befindet sich in unmittelbarer Nähe des Page Museums. Zur Sammlung gehören mehr als 100.000 Exponate aus der Welt der Kunst von der Antike bis zur Gegenwart. In einem eigenen Gebäudeteil widmet man sich japanischer Kunst, auch Werken aus dem lateinamerikanischen Raum wird viel Platz eingeräumt. Das aus mehreren Gebäuden bestehende Museum zeigt Kunst in thematischen Ausstellungen nach Herkunftsregion, Epoche und Darstellungsform. In einem 2008 eröffneten Erweiterungsbau wird zeitgenössische und moderne Kunst ausgestellt.
5905 Wilshire Boulevard

 

Los Angeles Maritime Museum
In einem ehemaligen Fährenterminal untergebracht, widmet sich das Maritime Museum der Geschichte des Fischfangs in der Region. Im oberen Stockwerk befinden sich sehenswerte Modelle alter Handelsschiffe. Das alte Löschboot Ralph J. Scott ist in der Nähe zu besichtigen.
am Ende der 6th Street in San Pedro

 

Los Angeles Museum of the Holocaust
Das Holocaust-Museum entstand 1961 aus einer Zusammenkunft von Überlebenden, die ihre Erinnerungsstücke in einer sicheren, anschaulichen Umgebung der Öffentlichkeit zugänglich machen wollten. Neben dieser Ausstellung mit Dokumenten, Bildern und Gegenständen und wechselnden Sonderschauen hat sich das Museum der öffentlichen Bildung verschrieben und bietet unter anderem Fortbildungen für Lehrer an. Der Eintritt in das Holocaust-Museum ist frei.
100 S The Grove

 

Natural History Museum of Los Angeles County
Das grösste Museum an der amerikanischen Westküste beschäftigt sich mit der naturgeschichtlichen Entwicklung der Erde. Mittels mehr als 30 Millionen Ausstellungsstücken liefert das altehrwürdige, 1913 begründete Museum ein Abbild der Erdgeschichte von der Prähistorie bis heute. Die Schauen zu den Themen Dinosaurier, Lebensräume und Mineralien erfreuen sich grösster Beliebtheit, doch das Museum verfügt noch über mehrere weitere Abteilungen, zum Beispiel zu Vogelkunde, Botanik oder Archäologie.
900 Exposition Road

 

Petersen Automotive Museum
Ehemals ein Teil des Natural History Museums, besteht das Museum seit 1994 eigenständig in einem ehemaligen Kaufhaus. Es werden jeweils etwa 100 Fahrzeuge ausgestellt, dazu gibt es eine Dokumentation der Geschichte des Automobils und weitere Exponate.
6060 Wilshire Boulevard