Die Nationalhymne der USA ist eine Ehrerbietung an die Nationalflagge, an das Sternenbanner. Mit Titel und Text ist es Ausdruck des typischen amerikanischen Nationalstolzes und im Gegensatz zu vielen anderen Nationen gehen die Amerikaner sehr ungezwungen mit ihrer Hymne um. Durch die häufige Verwendung des bereits 1814 entstandenen Liedes ist die Hymne zu einem wahren nationalen Symbol geworden. Gesungen wird in aller Regel nur die erste Strophe.

Im September 1814, inmitten des Krieges zwischen den USA und den Briten – entstanden 1812, nachdem die Amerikaner den ehemaligen Kolonialherren wegen fortschreitender Repressalien den Krieg erklärt hatten und auch als Zweiter Unabhängigkeitskrieg bekannt – reiste der Anwalt und Hobbydichter Francis Scott Key in die Nähe von Baltimore, um die Freilassung eines Gefangenen durch die Briten zu bezeugen. Nachdem die Übergabe vonstatten gegangen war, wurde Key für die Nacht auf einem Schiff festgehalten. Während dieser Nacht griffen die britischen Truppen erneut an. Ziel des Angriffs war Fort McHenry, eine Verteidigungsanlage zum Schutz der Stadt Baltimore.

Die Briten ließen Angriffswelle auf Angriffswelle auf das Fort folgen, das von den amerikanischen Truppen unter George Armistead und Samuel Smith verteidigt wurde und Key, der die Attacken vom Schiff aus sehen konnte, verlor die Hoffnung, dass seine Landsleute dem Druck würden standhalten können. Als die letzten Schüsse verklungen waren, war es bereits spät in der Nacht und Key konnte an Land nichts mehr erkennen. Nach dem Aufwachen am nächsten Morgen ging sein Blick zum Fort hinüber, über dem noch immer stolz die Flagge, das Star-Spangled Banner, und nicht die britische Fahne wehte.

Key war über den Sieg der amerikanischen Verteidiger in dieser Schlacht von Baltimore so begeistert, dass er noch an Bord des Schiffes begann, ein Gedicht darüber zu schreiben, das im Original den Titel Defence of Fort Mc Henry trug. Nach seiner Rückkehr gab er das Gedicht seinem Schwager, der erkannte, dass die Zeilen zur Melodie von To Anacreon in Heaven passten, einem bekannten britischen Volkslied von John Stafford. Er gab den Text an einen Drucker, der dafür sorgte, dass das Gedicht, zusammen mit dem Hinweis auf die Melodie, in Zeitungen abgedruckt wurde. Von da an fand das Lied immer weitere Verbreitung im ganzen Land.

Im Juli 1889 verfügte der Marineminister Benjamin F. Tracy, dass das Stück beim Hissen der Fahne zu spielen sei. 1916 ordnete Präsident Woodrow Wilson an, dass der Song zu militärischen und anderen Anlässen zu erklingen habe und am 03. März 1931, nachdem ein bekannter Autor auf das Fehlen einer Nationalhymne hingewiesen hatte, machte Präsident Herbert Hoover The Star-Spangled Banner zur Hymne der USA.

 

I.
Oh, say can you see, by the dawn’s early light,
What so proudly we hailed at the twilight’s last gleaming?
Whose broad stripes and bright stars, through the perilous fight,
O’er the ramparts we watched, were so gallantly streaming?
And the rockets‘ red glare, the bombs bursting in air,
Gave proof through the night that our flag was still there.
O say, does that star-spangled banner yet wave
O’er the land of the free and the home of the brave?

 

II.
On the shore, dimly seen through the mists of the deep,
Where the foe’s haughty host in dread silence reposes,
What is that which the breeze, o’er the towering steep,
As it fitfully blows, half conceals, half discloses?
Now it catches the gleam of the morning’s first beam,
In full glory reflected now shines on the stream:
‚Tis the star-spangled banner! O long may it wave
O’er the land of the free and the home of the brave.

 

III.
And where is that band who so vauntingly swore
That the havoc of war and the battle’s confusion
A home and a country should leave us no more?
Their blood has wiped out their foul footstep’s pollution.
No refuge could save the hireling and slave
From the terror of flight, or the gloom of the grave:
And the star-spangled banner in triumph doth wave
O’er the land of the free and the home of the brave.

 

IV.
Oh! thus be it ever, when freemen shall stand
Between their loved homes and the war’s desolation!
Blest with victory and peace, may the heaven-rescued land
Praise the Power that hath made and preserved us a nation.
Then conquer we must, when our cause it is just,
And this be our motto: „In God is our trust.“
And the star-spangled banner in triumph shall wave
O’er the land of the free and the home of the brave!