Anreise
Von Europa aus gibt es keine direkten Flüge nach Hawaii. Als Umsteigepunkt bieten sich Los Angeles oder San Francisco an, von dort aus gibt es die meisten Verbindungen. Zwar werden von der US-Westküste aus auch Maui, Kauai und Big Island angeflogen, die mit Abstand meisten Flüge aber gehen nach Honolulu auf Oahu. Für den Transport zwischen den Inseln gibt es mehrere Airlines mit günstigen Preisen. Alternativ kann die Anreise per Schiff erfolgen, entweder mit einer Kreuzfahrt oder mit einer Schiffsverbindung direkt von der West Coast.

Wetter
Das ganze Jahr über herrscht ein feuchtwarmes Klima, wobei das Wetter von einer Insel zur anderen unterschiedlich ausfallen kann. Zwischen Juni und November ist Hurrikan-Saison; Hawaii wird aber sehr selten von wirklich heftigen Stürmen getroffen. Von Oktober bis März fällt etwas mehr Regen als im Rest des Jahres.

Transport
Die weitaus meisten Hotels finden sich in Honolulu im Stadtteil Waikiki. Auch außerhalb dieses Gebiets und natürlich auch auf den anderen Inseln finden sich Unterkünfte; bei diesen allerdings sollte auf jeden Fall vorab reserviert werden. Der Transport vom Flughafen nach Waikiki kostet per Shuttleservice etwa $ 10, per Taxi etwa $ 35.

Orientierung
Im Gegensatz zu Großstädten auf dem amerikanischen Festland sind die Straßen Honolulus nicht in einem Schachbrettmuster angelegt. Zur Orientierung verwenden die Hawaiianer statt Himmelsrichtungen in der Regel die Bezeichnungen mauka – in Richtung der Berge – und makai – in Richtung des Meeres.

Sicherheit
Gewaltverbrechen sind auf Hawaii im Vergleich mit dem US-Festland relativ selten. Touristen können wegen unachtsamen Verhaltens aber Opfer von Eigentumsdelikten werden. Gerade in typischen Touristengegenden wie Waikiki sollten alle Wertsachen aus abgestellten Autos entfernt werden und stets im Auge behalten werden.