Bundesstaat California   Einwohner 1,42 Millionen
Einwohner Ballungsraum 3,32 Millionen   Fläche 965 km²
Bevölkerungsdichte 1.670 / km²   Gründungsjahr 1769
Beiname America’s Finest City   Zeitzone MEZ -9

 

Viele Meilen Pazifikstrand, eine reiche und vielseitige Kultur, angenehmes Klima und historisch bedeutsame Stätten prägen das Bild San Diegos und haben aus der Stadt in unmittelbarer Nähe zur mexikanischen Grenze einen beliebten Ferienort gemacht. San Diego ist die achtgrößte Stadt der USA, zweitgrößte des Bundesstaats California und sie zählt zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität im Land. Die Schwesterstadt San Diegos, das mexikanische Tijuana, liegt nur einen kurzen Fußweg entfernt. Gemeinsam bilden beide Städte einen Ballungsraum mit mehr als 5 Millionen Einwohnern. Mehrere Hunderttausend Menschen überqueren die Grenze zwischen beiden Städten jeden Tag.

America’s Finest City, wie San Diego sich selbst bezeichnet, ist ein bedeutender Militärstandort, insbesondere die Marine ist mit mehreren Stationen, Schiffen und Einrichtungen präsent. Auch die zivile Schifffahrt hat in San Diego einen bedeutenden Hafen und eine der grössten Werften der USA. Neben dem Verteidigungssektor und dem Tourismus spielt die Stadt eine wichtige Rolle in Forschung und Wissenschaft und ist Heimat einer großen Zahl von Unternehmen aus zukunftsträchtigen Segmenten wie der Biotechnologie.

Im Gegensatz zu vielen anderen Städten Kaliforniens stellen Hispanics in San Diego nicht die Bevölkerungsmehrheit, sondern nur etwa 28% der Gesamteinwohnerzahl. Etwa 45% sind Weisse, knapp 7% schwarz und Asiaten stellen einen Anteil von etwa 15%. Es gibt mehr als 450.000 Haushalte in der Stadt, das Durchschnittsalter der San Diegans liegt bei unter 35 Jahren; darüber hinaus verfügen die Einwohner der Stadt im Durchschnitt über ein recht hohes Haushaltseinkommen im Vergleich mit dem Rest des Landes. Die Kriminalitätsrate liegt etwas unterhalb des nationalen Durchschnitts.

San Diego verteilt sich über eine Fläche, die von Tafelbergen umgeben ist und in sich selbst von Hügeln und Tälern durchzogen wird. Durch diese Lage nimmt die Stadt eine verhältnismässig große Fläche ein und erlaubt vielen der Stadtviertel die Bewahrung einer eigenen Identität. Der San Diego River, der in der Mission Bay in den Pazifik mündet, durchfliesst die Stadt und definiert die Grenzen zwischen südlichen und nördlichen Stadtteilen. Das Klima der Region wird allgemein als mediterran bezeichnet, mit durchschnittlich 200 Tagen im Jahr mit Temperaturen über 21° C; im Winter fallen die Temperaturen selten unter 10° C.

 

Mehr über San Diego:

Geschichte von San Diego Balboa Park
Sehenswürdigkeiten in San Diego Umgebung von San Diego