Bundesstaat Ohio   Einwohner 388.000
Einwohner Ballungsraum 2,06 Millionen   Fläche 214 km²
Bevölkerungsdichte 1.972 / km²   Gründungsjahr 1796
Beiname The Forest City   Zeitzone MEZ -6

 

Am Ufer der Great Lakes und an mehreren wichtigen Transportwegen gelegen, war Cleveland lange Zeit eine erfolgreiche Industriestadt und sogar einmal die fünftgrößte Stadt der USA. Dann jedoch kamen die Rezession, eine veränderte Nachfrage und schließlich die Finanzkrise und heute befindet sich Cleveland, ähnlich wie viele andere Orte der Region, in einer Phase der Neustrukturierung. Cleveland ist die zweitgrößte Stadt des Bundesstaats Ohio nach der Hauptstadt Columbus, ist aber der Mittelpunkt eines der 30 größten Ballungszentren des Landes.

Clevelands Vergangenheit liegt in seiner Funktion als Transportknotenpunkt, später war die Stadt vor allem für seine Schwerindustrie bekannt. Auch heute noch werden verschiedene Güter in der Stadt produziert, aber inzwischen spielen auch Handel und Dienstleistungen eine große Rolle für die Wirtschaftsleistung Clevelands. Der größte Arbeitgeber der Stadt ist die weltweit renommierte Cleveland Clinic mit rund 37.000 Angestellten.

Die Bevölkerung Clevelands ist zum überwiegenden Teil schwarz (53%), etwa 37% sind Weiße und Latinos stellen rund 10% der Einwohner. Die höchste Einwohnerzahl erreichte Cleveland bei der Volkszählung 1950, als 914.000 Menschen gezählt wurden. Danach ging die Zahl kontinuierlich zurück, 1990 waren es noch knapp über 500.000 Bewohner, heute ist die Zahl unter 400.000 gesunken, die in 167.000 Haushalten leben. Das Durchschnittsalter liegt bei 35,7 Jahren, zu 52% ist die Bevölkerung weiblich. Die Stadt leidet seit einiger Zeit unter einer recht hohen Kriminalitätsrate, die jedoch vor allem in einigen wenigen Stadtteilen entsteht; die touristischen Gebiete und Downtown weisen keine erhöhten Verbrechensraten auf.

Der Lake Erie, an dessen südlichem Ufer Cleveland liegt, beeinflusst das Klima in der Region nachhaltig. Die geographische Lage sorgt in der Zeit zwischen November und Januar für oft starken Schneefall, im Schnitt schneit es an 46 Tagen im Jahr, wobei es deutliche Unterschiede zwischen den Stadtteilen, je nach Höhenlage geben kann. Zwischen Juni und September dagegen sind auch sehr heiße Tage keine Seltenheit, immerhin verzeichnet Cleveland im Jahresdurchschnitt fast 2300 Sonnenstunden.

 

Mehr über Cleveland:

Sehenswürdigkeiten in Cleveland