Bundesstaat Colorado   Einwohner 704.600
Einwohner Ballungsraum 2,89 Millionen   Fläche 401 km²
Bevölkerungsdichte 1.745 / km²   Gründungsjahr 1858
Beiname Mile High City   Zeitzone MEZ -8

 

Eine Meile über dem Meeresspiegel soll Denver liegen, das sich deshalb die Mile-High City nennt, doch tatsächlich gibt es schon innerhalb des Stadtgebiets von Colorados Hauptstadt deutliche Unterschiede. Diese abwechslungsreiche Landschaft setzt sich in der unmittelbaren Umgebung Denvers fort, wo sich westlich der Stadt die Rocky Mountains dahin ziehen und östlich die langen, flachen und trockenen Gebiete der High Plains liegen. Denver ist die größte Stadt in einem Umkreis von 500 Meilen und der Mittelpunkt eines Ballungsraums, in dem mehr als 2,8 Millionen Menschen leben.

Gegründet wurde Denver 1858 als Standort für die Goldgräber, die im damals noch weitestgehend unerschlossenen Kansas Territory reiche Schätze vermuteten. Dank des Einsatzes der Bevölkerung erfolgte nur zwölf Jahre später der Anschluss an das sich entwickelnde transkontinentale Eisenbahnnetz – eine wichtige Voraussetzung für das weitere Wachstum der Stadt, die schon 1880 mehr als 35.000 Einwohner vorweisen konnte. Diese Zahl wuchs danach beständig und überschritt 1970 erstmals die Marke von 500.000.

Bodenschätze sorgten in dieser Zeit für einen Aufschwung der Stadt, als die Ölindustrie hier Tausende Arbeitsplätze schaffte. In dieser Zeit veränderte sich auch das Bild der Mile High City, unzählige neue Bürogebäude und Wolkenkratzer entstanden in Downtown. Viele Firmen aus dem Bereich der Energieversorgung haben auch heute noch ihren Sitz in Denver, daneben ist die Region Umschlagplatz für viele Güter in einem riesigen Umfeld, die Stadt liegt etwa in der Mitte zwischen den Großstädten des Mittleren Westens und der Westküste der USA.

Denvers Stadtbild wird geprägt von einem umfassenden Netz von Grünanlagen und mehr als 200 Parks, vor allem entlang des Platte River. Die Straßen der Stadt wirken generell weniger überlastet und fußgängerfreundlicher als die vergleichbar großer Städte und Denver präsentiert sich insgesamt als freundlicher Ort, der sich in vielerlei Hinsicht von anderen amerikanischen Metropolen unterscheidet. Der internationale Flughafen, dessen sehenswerte Dachgestaltung eine stilisierte Darstellung der nahegelegenen Rocky Mountains ist, gehört zu den zehn wichtigsten Airports der Welt, gemessen an der Zahl der Flugbewegungen.

Denvers Bevölkerung weist mit gut 30% einen hohen Anteil von aus Mexiko stammenden Menschen auf, insgesamt stellen Hispanics inzwischen den zweitgrößten Anteil, noch vor der schwarzen Bevölkerung, die rund 19% der Einwohner ausmacht. Das Durchschnittsalter in der Stadt liegt bei 33 Jahren, in 23% der mehr als 250.000 Haushalte leben Kinder unter 18 Jahren.

 

Mehr über Denver:

Geschichte von Denver Sehenswürdigkeiten Denver