Bundesstaat Missouri   Einwohner 488.900
Einwohner Ballungsraum 2,16 Millionen   Fläche 826 km²
Bevölkerungsdichte 560 / km²   Gründungsjahr 1850
Beiname KCMO   Zeitzone MEZ -7

 

Als das “Herz von Amerika” bezeichnet sich Kansas City gelegentlich und tatsächlich treffen hier, wo der Missouri und der Kansas River zusammenfließen, viele von jenen Dingen zusammen, die man im Herzland Amerikas vermuten kann: eine gewisse Bodenständigkeit, eine wechselvolle Geschichte europäischer Besiedelung und eine jung wirkende, energetische und aufstrebende Stadt, in der Modernes und traditionelle Viertel nebeneinander zu finden sind. Kansas City, direkt an der Grenze zum benachbarten Kansas gelegen, ist die größte Stadt des Bundesstaats Missouri und Mittelpunkt eines Ballungsraums, in dem gut 2 Millionen Menschen leben.

Es war die Lage an den beiden großen Flüssen, die 1838 zur Gründung des neuen Siedlungsortes durch Investoren geführt hatte. Schon mehr als drei Jahrzehnte zuvor hatten Lewis und Clark, auf dem Weg zur Erkundung der im Louisiana Purchase neu erworbenen Gebiete westlich des Mississippi, die vorteilhafte Position bemerkt und in ihren Aufzeichnungen vorbehalten. Heute leben wieder mehr als 460.000 Menschen in der Stadt, die ihre Fläche zwischen 1960 und 1970 durch Eingemeindungen mehr als verdoppelt hatte, in dieser Zeit aber auch zu einem Schauplatz des Rassenkampfes geworden war. Schwarze stellen heute knapp 30% der städtischen Bevölkerung, rund 10% sind Latinos. In den eigentlichen Kerngebieten der Stadt rund um die Downtown ging die Einwohnerzahl lange Zeit zurück, was auch zu einem gewissen Verfall führte. Seit der Jahrtausendwende wird diesem mit einem teuren Programm gegengesteuert, so sind zum Beispiel einige ehemalige Lager-und Fabrikgebäude zu Wohngebäuden umgestaltet worden.
Den mehr als 200 Springbrunnen im Stadtgebiet hat Kansas City den Beinamen “City of Fountains” zu verdanken, die Bezeichnung “Paris of the Plains” dagegen rührt daher, dass Kansas City mehr Boulevards als jede andere Stadt der Welt aufweisen kann, außer der französischen Hauptstadt. Das Stadtbild wird durch zahlreiche Parks und Grünanlagen weiter aufgewertet.

Die Wirtschaft der Stadt beruhte früher in großem Maße auf der Verarbeitung von Fleisch, das nach der Schlachtung dank des ausgeprägten Schienennetzes von hier aus an die Ostküste transportiert wurde. Heute ist Kansas Citys Wirtschaft diversifizierter. Es gibt zwei große Autowerke und zahlreiche andere Industrien betreiben ebenfalls Fertigungsanlagen. Daneben spielen Telekommunikation, Versicherungen, Banken und das Transportwesen wichtige Rollen.

 

Mehr über Kansas City:

Sehenswürdigkeiten Kansas City