Bundesstaat Kentucky   Einwohner 771.200
Einwohner Ballungsraum 1,29 Millionen   Fläche 1.030 km²
Bevölkerungsdichte 743 / km²   Gründungsjahr 1778
Beiname Derby City   Zeitzone MEZ -6

 

Baseballschläger, panierte Hühnchenteile und Pferderennen; das sind drei Dinge, die viele Menschen mit Louisville verbinden. Tatsächlich gibt es hier aber noch viel anderes zu entdecken. Louisville ist eine Stadt des Sports, der Kultur und der Festivals. Über die Aussprache des Namens der nach dem französischen König Louis XVI benannten Stadt scheiden sich die Geister: Einheimische sprechen die erste Silbe meist als “Luh” aus, andere nehmen das “I” noch mit in die Aussprache. Wie auch immer, das gastfreundliche Kentucky wird alle Varianten akzeptieren.

Als Gründer von Louisville gilt Colonel George Rogers Clark aus Virginia, der im Revolutionskrieg die Milizen in Kentucky angeführt hatte. Die Taufe der Stadt zu Ehren des französischen Königs war ein Ausdruck der Dankbarkeit dafür, dass dessen Soldaten die Amerikaner in ihrem Kampf um die Unabhängigkeit unterstützt hatten. Schnell machte sich die Lage des Orts bezahlt. Genau hier liegen die Falls of Ohio, das einzige Hindernis für den Gütertransport auf dem Ohio River und diese machten Ladetätigkeiten und Lagerung notwendig. Dass hier so viel Arbeit verfügbar war, lockte schnell viele neue Bewohner an. Louisville wurde während des Bürgerkriegs zum strategisch wichtigen Umschlagplatz für die Unionstruppen und profitierte während des Zweiten Weltkries vom Bau einer Flugzeugfabrik. Im Jahr 2003 wurden Louisville und das Jefferson County verwaltungstechnisch zusammengelegt, so dass das Stadtgebiet heute um ein Vielfaches gewachsen ist. Im Vergleich zur Volkszählung im Jahr 2000 hat Louisville heute mehr als doppelt so viele Einwohner.

Nach wie vor sind Lagerung und Gütertransport wichtige Wirtschaftszweige in der Stadt, auch wenn die Verkehrsmittel heute andere sind. Am Louisville Airport liegt der globale Haupt-Umschlagspunkt für den Paketriesen UPS, der zu den größten Arbeitgebern der Region gehört. Das trifft auch auf Ford zu, der hier in der Gegend PKW und LKW bauen lässt. Louisville ist darüber hinaus Sitz der Muttergesellschaft von Kentucky Fried Chicken und Pizza Hut. Dazu kommt der Whiskey; Kentuckys Markenzeichen wird in zahlreichen Orten der Umgebung, aber auch in Louisville selbst hergestellt.

Mehr als 17% der Bevölkerung von Kentucky lebt im Großraum rund um Louisville. Die Bevölkerung ist, den letzten Zahlen der Volkszählung zufolge, zu etwa drei Vierteln weiß und zu 22% schwarz. Das Durchschnittsalter liegt bei 37 Jahren, wobei sechs Universitäten und weitere Hochschulen viele junge Leute in die Stadt bringen. Allein die University of Louisville – deren Basketball-, Baseball- und Footballteams die sportlichen Aushängeschilder der Stadt sind – hat mehr als 22.000 eingeschriebene Studenten.

 

Mehr über Louisville:

Sehenswürdigkeiten in Louisville