Bundesstaat Tennessee   Einwohner 652.200
Einwohner Ballungsraum 1,34 Millionen   Fläche 839 km²
Bevölkerungsdichte 770 / km²   Gründungsjahr 1819
Beiname Home of the Blues   Zeitzone MEZ -7

 

Am Zusammenfluss des Mississippi Rivers mit dem Wolf River gelegen, bietet Memphis ein ansprechendes, grünes Stadtbild, durchzogen von mehreren großen Parks und Grünanlagen. Noch deutlich bekannter allerdings ist die Stadt, Geburtsort von Morgan Freeman und Aretha Franklin, sicher für ihre geschichtliche und vor allem für ihre kulturelle Bedeutung. Die vielen internationalen Touristen, die die River City jährlich besuchen, zieht es vor allem in die Beale Street und zu Elvis Presley’s berühmt gewordenen Anwesen Graceland.

Memphis ist die größte Stadt des Bundesstaats Tennessee, in dessen äußerstem südwestlichen Zipfel sie liegt. Im Laufe der amerikanischen Geschichte spielte die 1820 gegründete und nach der antiken Hauptstadt des ägyptischen Reichs benannte Stadt schon häufiger eine wichtige Rolle. Memphis ging in den zwei Jahrhunderten seines Bestehens dabei vom Status als Bastion der Südstaaten im Bürgerkrieg über Schwerpunkt der Bürgerrechtsbewegung in den 1960er Jahren bis zum Zentrum der Musik des amerikanischen Südens. Memphis belegt in der Liste der größten Städte der USA heute Platz 17 – das Einzugsgebiet reicht in die angrenzenden Bundesstaaten Mississippi und Arkansas hinein – und verfügt dank des hier ansässigen Paketriesen FedEx über den Flughafen mit dem zweitgrößten Frachtvolumen weltweit. Dazu liegt hier einer der wichtigsten Binnenhäfen des Landes und mehrere wichtige Fernstraßen berühren das Stadtgebiet, so dass sich Memphis im Bereich Transportwesen einen bedeutsamen Rang erarbeitet hat.

Neben Federal Express haben diverse andere Unternehmen ihr Hauptquartier in der Stadt am Ufer des Mississippi. In den letzten Jahren haben sich etliche neue und innovative Firmen, vor allem aus dem Technologiebereich, hier angesiedelt. Schon seit längerem ist die Stadt außerdem ein Zentrum der Textil- und Entertainmentindustrie. Trotz dieser guten wirtschaftlichen Lage liegt Memphis in den nationalen Kriminalitätsstatistiken regelmäßig auf vorderen Plätzen.
Viele Besucher werden von der Bedeutung der Stadt für die Entwicklung von Musikrichtungen wie Blues, Rock n´ Roll oder Country angezogen – immerhin war Memphis das Sprungbrett für Stars wie Johnny Cash oder Elvis Presley. Veranstaltungen und Museen runden das kulturelle Angebot der Stadt ab.

 

Mehr über Memphis:

Sehenswürdigkeiten Memphis