Das Sun Valley bezeichnet eines der bekanntesten Skigebiete in den USA. Im Zentrum Idahos in der Nachbarschaft der kleinen Stadt Ketchum gelegen, blickt das Sun Valley auf eine lange Geschichte als Ferienort zurück. Mit dem Begriff „Valley“ wird im Allgemeinen die gesamte Gegend am Fuße des Bald Mountains und an den Ufern des Big Wood Rivers bezeichnet.

Der 2.789 Meter hohe Bald Mountain prägt nicht nur das Landschaftsbild der Gegend, sondern spielt auch eine gewichtige Rolle für deren Entwicklung. Der Berg gehört zu den Smoky Mountains, die wiederum übergeordnet zu den Rocky Mountains geordnet werden. Er war es auch, der dem Österreicher Felix von Schaffgotsch auffiel, als dieser 1936 im Auftrag der Union Pacific Railroad im Westen der USA mit dem Auftrag unterwegs war, ein geeignetes Gebiet für ein Wintersportresort zu finden, mit dem die Bahngesellschaft mehr Passagiere anlocken wollte. Noch im Dezember 1936 wurde die Sun Valley Lodge hier eröffnet, die zum Nabelpunkt der touristischen Entwicklung werden sollte.

Die Skigebiete sind nach wie vor der wichtigste Anziehungspunkt des Sun Valley. Am Bald Mountain finden sich mehr als 70 verschiedene Abfahrtstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Vierzehn Lifte bringen die Skifahrer auf den Berg, der im Jahresdurchschnitt gut fünf Meter Schnee abbekommt. In der Nachbarschaft befindet sich darüber hinaus der Dollar Mountain, der ebenso schneesicher und frei von Bäumen ist. An diesem Berg befinden sich die einfacheren Abfahrten, die für Anfänger gut geeignet sind., auch Snowboarder finden hier ein Revier. Am Dollar Mountain wurde 1936 der weltweit erste Sessellift errichtet, heute gibt es vier davon.

Schon seit vielen Jahren ist das Sun Valley nicht nur für seine guten Wintersportbedingungen bekannt, sondern auch als Wohnsitz oder Ferienort von manch einem Prominenten. Gary Cooper, Clark Gable, Marilyn Monroe und Ernest Hemingway sind einige der Namen, die mit der Region verbunden werden; für Hemingway, der in der Lodge „Wem die Stunde schlägt“ fertigstellte, gibt es an der Trail Creek Road sogar ein Denkmal. Diese Präsenz bekannter Persönlichkeiten hat möglicherweise einen Teil dazu beigetragen, dass es bis heute eine sehr lebendige Kunstszene in der Gegend gibt. Besucher finden hier eine breite Auswahl an Galerien, Bühnenaufführungen und Ausstellungen aus unterschiedlichen Kunstrichtungen.

Nicht weit entfernt von Ketchum und den Skigebieten des Sun Valley befindet sich die Sawtooth National Recreation Area. Das weitläufige Gebiet hat viele Möglichkeiten unter anderem zum Wandern, Klettern und Mountainbiking. Vor der Kulisse der Sawtooth Mountains umfasst das Freizeitgebiet einen hübschen See, den Stanley Lake, an dessen Ufer sich mehrere Campingplätze befinden.


Übergeordnete Seiten:
Idaho