Von Washington und Trump, Kapitol und Präsidentschaftswahlen

Die USA sind seit ihrer Gründung durch die Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1776 eine demokratische, föderale, präsidentielle Republik auf der Grundlage der Verfassung (Constitution). Soweit die Theorie. In der Praxis reicht die Bedeutung der amerikanischen Politik weit über die Grenzen der USA hinaus. Entscheidungen, die im Weißen Haus oder vom Supreme Court getroffen werden, können Auswirkungen auch auf ferne Länder haben und Debatten, die im Kapitol geführt werden, bekommen oft weltweite Beachtung. Doch das politische System der USA hat so manch eine Besonderheit, wie sich zum Beispiel im Wahlsystem, in der herausragenden Stellung des Präsidenten oder in den Positionen der Parteien zeigt.



Institutionen des politischen Systems der USA

ExekutiveLegislativeJudikative
Supreme Court
Meilenstein-Entscheidungen des Supreme Courts

Politik, Parteien und Wahlen

Wahlsystem in den USAMidterm Elections
Wahlrecht USA